Folge uns

Marktgeschehen

OnePlus mag Kritik nicht, schließt Presse aus

Veröffentlicht

am

OnePlus 2

OnePlus 2

Bei OnePlus stehen selbstbewusste junge Unternehmer an der Spitze, was eigentlich ziemlich klasse ist, wenn die nicht doch hin und wieder über das Ziel hinausschießen. Der Hersteller will irgendwann auf einer Stufe mit Apple und Samsung stehen, weshalb man sich jetzt vor allem wie Apple verhält. Der Konzern hatte schon vor einiger Zeit Presse ausgeschlossen, weil es Kritik und ähnliche Veröffentlichungen gab.

OnePlus geht ähnlich vor, hat die Kollegen von Androidpolice nun komplett ausgeschlossen. Nachdem dort im Blog ein Artikel mit starker aber ehrlicher Kritik erschienen war, hat OnePlus die Zusammenarbeit gekündigt. David von Androidpolice stellte OnePlus zeitweise sogar als Lügner hin, da der Hersteller in der Regel mehr verspricht, als er unterm Strich einhalten kann. Dem kann man zustimmen, muss man aber nicht.

Der Hersteller jedenfalls reagierte mit einem „cut off“ darauf. Versprochene Invites werden die Androidpolice-Leser nicht mehr bekommen, Testgeräte gibts natürlich ebenso nicht mehr. OnePlus verweist derweil öffentlich darauf, dass doch weiterhin jeder ein Gerät kaufen könnte, um einen Test zu verfassen. Dass jeder ein Gerät kaufen kann, wäre aufgrund des Invite-Systems tatsächlich eine Lüge.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via Reddit, G+)

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. Sebastian | thedroidgeeks.de

    3. August 2015 at 19:59

    Wow da spielt sich David ja wie Goliath auf. Sowas geht gar nicht. Kritik muss dankend angenommen und umgesetzt bzw. überprüft werden!

    • Denny Fischer

      3. August 2015 at 20:01

      ganz ein wenig zu viel Selbstbewusstsein :D

    • Sebastian | thedroidgeeks.de

      3. August 2015 at 20:18

      Jap. Wenn Apple das macht ist das eine Sache. Da ist es zwar auch Sch****, aber die können sich das leisten.
      Mal schauen was da noch abgeht wenn das OnePlus 2 erstmal „erhältlich“ ist.

  2. Tiger

    3. August 2015 at 20:02

    Hab vor jedem Blog Respekt der seine Meinung äußert und nicht in diese langweilige Mainstream Copy und Paste Schiene abdriftet. Gibt aber leider immer noch genug Blogs die Angst haben davor keine Testgeräte oder Einladungen mehr zu bekommen.
    Kai

  3. ted

    3. August 2015 at 20:37

    und noch ein Unternehmen dass mit Kritik nicht umgehen kann bzw. falsch darauf reagiert.

  4. Dirk Elliger

    4. August 2015 at 06:32

    Wen ich Flagschiffkiller 2016 lese, muss ich diesem David von Androidpolice uneingeschränkt recht geben^^

  5. David

    4. August 2015 at 10:36

    Aber ein bisschen heftiger Tobak ist das schon, ich meine er hat natürlich recht, ich war auch eher enttäuscht als begeistert vom OP2 und das als OPO user… Aber man kann seine angemessene Kritik auch ein wenig freundlicher verpacken. Der Meinung über das OP2 kann ich mich jedoch nur anschließen… Wieso man NFC wegstreicht… ich meine ohne den anderen Schnickschnack kann ich leben aber NFC hat sich nunmal langsam etabliert.

    • Denny Fischer

      4. August 2015 at 11:19

      auch harte Kritik gibt es eben manchmal aber da sollte man mit den großen Tech-Medien eher in die Diskussion gehen statt abzuschalten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt