Bei OnePlus stehen selbstbewusste junge Unternehmer an der Spitze, was eigentlich ziemlich klasse ist, wenn die nicht doch hin und wieder über das Ziel hinausschießen. Der Hersteller will irgendwann auf einer Stufe mit Apple und Samsung stehen, weshalb man sich jetzt vor allem wie Apple verhält. Der Konzern hatte schon vor einiger Zeit Presse ausgeschlossen, weil es Kritik und ähnliche Veröffentlichungen gab.

OnePlus geht ähnlich vor, hat die Kollegen von Androidpolice nun komplett ausgeschlossen. Nachdem dort im Blog ein Artikel mit starker aber ehrlicher Kritik erschienen war, hat OnePlus die Zusammenarbeit gekündigt. David von Androidpolice stellte OnePlus zeitweise sogar als Lügner hin, da der Hersteller in der Regel mehr verspricht, als er unterm Strich einhalten kann. Dem kann man zustimmen, muss man aber nicht.

Der Hersteller jedenfalls reagierte mit einem „cut off“ darauf. Versprochene Invites werden die Androidpolice-Leser nicht mehr bekommen, Testgeräte gibts natürlich ebenso nicht mehr. OnePlus verweist derweil öffentlich darauf, dass doch weiterhin jeder ein Gerät kaufen könnte, um einen Test zu verfassen. Dass jeder ein Gerät kaufen kann, wäre aufgrund des Invite-Systems tatsächlich eine Lüge.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via Reddit, G+)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.