Folge uns

Android

OnePlus One bekommt „Ok OnePlus“ statt „Ok Google“

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Wie Carl Pei von OnePlus heute mitteilte, wird die aktuelle Update-Verteilung angehalten, da eine neue Funktion integriert wird. Wie schon Motorola, bietet dann auch OnePlus beim One eine andere Phrase zur Aktivierung der Sprachsteuerung an. Statt „Ok Google“ soll die neue Phrase „Ok OnePlus“ lauten, heißt es im Tweet von Pei. Ab der kommenden Woche soll es mit der Verteilung des aktuellen System-Updates (Cyanogen OS) weitergehen, heißt es weiter.

Da „Ok Google“ sowieso immer weiter verbreitet und auch genutzt wird, dürfte sicherlich ganz nett sein, wenn man bald auch auf jedem Gerät individuelle Phrasen alternativ hinterlegen kann. Das bietet bislang aber nur das aktuelle Moto X.

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Max

    21. April 2015 at 08:42

    Das Besondere und Neue an dem Sprachbefehl ist meinem Verständnis nach, dass sich das OPO damit auch aus dem Ruhezustand aktivieren und steuern lässt.

  2. max

    21. April 2015 at 22:38

    was heist das S hinter der zahl 12 bzw. wo ist dsr unterschied zwischen cm12 und cm12s?gysh

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      22. April 2015 at 10:20

      S war eigentlich einfach nur die Bezeichnung für die Version von OnePlus, die ein paar andere Apps usw. mitgebracht hat

    • max

      22. April 2015 at 20:13

      danke :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.