Kritik reißt nicht ab. OnePlus bekommt weiterhin für Probleme mit dem brandneuen OnePlus 10 Pro ordentlich auf den Deckel. Und ich muss aus eigener Erfahrung sagen, dass die Kritik nach wie vor sehr berechtigt ist. Es geht nämlich erneut um die schlechte Performance, wenn man durch diverse Apps scrollt. Schuld hat hier die Wiederholrate des Displays, die wohl mit dem Wechsel auf LTPO 2.0 einige Fehler mitbringt.

Wir hatten das OnePlus 10 Pro seit Marktstart hier und mussten ebenfalls Probleme feststellen. In einigen Apps regelt das Display zu aggressiv auf niedrigere Bildwiederholraten runter, sodass die Inhalte ruckelnd wirken, wenn man zum Beispiel bei Google Fotos durch den eigenen Feed scrollt. Das tritt auch bei anderen Apps wie Instagram oder Flamingo (Twitter) auf. Da der Fehler allerdings auch in sehr vielen Apps nicht vorkommt, handelt es sich wohl um einen Bug in der Erkennung der Bildschirminhalte.

Wenn ein solcher Fehler auftritt, aber nicht permanent, wirkt das auf mich wie ein behebbarer Fehler.

„Das Scrollen auf dem OnePlus 10 Pro ist schlecht, und OnePlus sollte sich schlecht fühlen“

Damit könnte man leben, würde das Smartphone nicht 900 Euro kosten und wäre der Fehler endlich mal aus der Welt geschafft. Ist er aber weiterhin nicht und das Highend-Telefon hat bekanntermaßen schon sehr viele Monate auf dem Buckel. Bevor es in Europa gestartet ist, war es schon seit einiger Zeit in Asien erhältlich. Genügend Zeit also, derartige Fehler aus der Welt zu schaffen.

Umso erschreckender, dass der Fehler in diversen Apps auftritt, die auf dem Gerät ab Werk vorinstalliert sind. Zum Beispiel YouTube, Google Maps und Google Fotos. Hätte das nicht in den finalen Testläufen auffallen müssen?

Hoffentlich kann OnePlus diesen Fehler doch noch beseitigen, den auch unsere Kollegen kürzlich angemerkt haben.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.