OnePlus will Anzahlung für neues Tablet, ohne den Preis zu verraten

OnePlus-Pad-mit-Tastatur-Case

OnePlus verlangt von Erstkäufern des neuen OnePlus Pads eine Anzahlung von 99 Dollar, was als fragwürdige Strategie betrachtet wird.

Den einen oder anderen Promotion-Move kennen wir von OnePlus inzwischen und abermals bekleckert sich die Oppo-Marke nicht gerade mit Ruhm. In diesen Tagen fordert der Hersteller von den Erstkäufern des OnePlus Pad eine Anzahlung, ohne vorher überhaupt den finalen Gerätepreis zu verraten.

Zum Beispiel kann man in den USA das neue OnePlus Pad vorbestellen. Allerdings nicht zum Kaufpreis, denn der ist noch geheim. Stattdessen will OnePlus eine Sofortzahlung von 99 Dollar, damit sich der Kunde sein OnePlus Pad sichern kann. Den finalen Preis verrät man erst in zwei Wochen.

Der Kunde kann also noch gar nicht entscheiden, ob er den Preis für das OnePlus Pad gut findet und soll trotzdem schon mal etwas bezahlen. Eine äußerst fragwürdige Strategie, die meines Erachtens nicht gerade Vorbestellungen befeuert, auch wenn es dafür noch die Folio-Tastatur gratis gibt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „OnePlus will Anzahlung für neues Tablet, ohne den Preis zu verraten“

  1. Das Vorgehen ist auch in meinen Augen mindestens als merkwürdig zu betrachten, da ich aber so oder so auf das 1+ Tablet gewartet habe, hab ich mal vorbestellt. Dafür soll es auch als Geschenk Zubehör, wie die Tastatur geben und die Möglichkeit, nach Bekanntgabe des Preises die Anzahlung wieder zurückzuziehen.
    aktuelle Leaks aus legen wohl einen schon rabattierten Preis von 23.000 Rupien nah, was umgerechnet ca. 255€ sind. Zusätzlich zur Anzahlung.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!