OnePlus liegt preislich unter Samsung, Huawei und Co., doch kam zuletzt näher. Warum ein 1000€ Smartphone möglich ist, erläutern wir anhand der nahen Zukunft.

OnePlus deckelt die eigene Gewinnmarge nicht, stattdessen spart der chinesische Hersteller bei seiner Werbung ein. Das geht mit einer ziemlich aggressiven Strategie. OnePlus wird nicht müde zu sagen, welche Vorteile die eigenen Geräte gegenüber der Konkurrenz haben. Außerdem betont OnePlus bei bestimmten Funktionen anderer Smartphones immer wieder die theoretischen Nachteile. Ob vorhanden oder nicht, das spielt erst einmal keine Rolle. Hauptsache OnePlus steht in der Presse, lange nach den letzten und vor den nächsten neuen Geräten.

OnePlus ist sich mit seiner Strategie bis heute treu geblieben. Online-only, dafür richtig Dampf machen. Da kann man auch man auch mehrere Monate vor den neuen Smartphones schon mal das Display vorstellen. Macht sonst fast kein anderer Hersteller. Auch das OnePlus 8 Pro-Display kommt nicht aus eigenem Hause, sondern wieder von Samsung. Vorteile gegenüber der Konkurrenz? Eigentlich keine. 120 Hz, das bieten dann auch andere. Aber die Strategie geht auf, alle reden darüber, obwohl es nichts zu sehen gibt.

Kommt das 1000€ OnePlus-Smartphone?

Jedenfalls kann OnePlus über seine Propaganda im Internet viel Geld für Marketing und teure Werbung einsparen. Das sei auch der Grund, warum OnePlus noch immer niedrigere Preise bietet. Aber auf die Frage hin, ob es jemals ein 1000€ OnePlus-Smartphone geben könnte, gab es keine klare Absage. Hintergrund dürfte sein, dass das Pro-Modell in Zukunft mehr Abstand zum einfachen OnePlus-Gerät gewinnt. Mit einer neuen Lite-Variante schafft OnePlus zudem eine weitere Abstufung nach unten. Ein Pro für 1000€ täte dem OnePlus-Ruf nicht so weh, es gibt ja noch die günstigeren Alternativen.

The Verge

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.