onyx e ink phone

Eigentlich haben wir schon vor zig Jahren den Graustufendisplays „Tschö mit ö“ gesagt, doch offenbar wird es auch in der Zukunft ein paar Android-Geräte mit einem farblosen Display geben. Denn unter anderem zeigt nun der Hersteller Onyx einen ersten Prototypen eines Smartphones, das mit einem E Ink-Display ausgestattet ist. E Ink kann man sich mehr oder weniger als digitales Zeitungspapier vorstellen, einige aus Kunststoff gefertigte Displays dieser Art lassen sich sogar biegen, wenn auch nicht ganz so flexibel wie Papier. Ein E Ink-Display hat nicht nur den Vorteil, dass es nicht beleuchtet werden muss, sondern es verbraucht auch nur bei Veränderungen des dargestellten Bildes Energie, weshalb das E Ink-Smartphone von Onyx auch mal locker einen Monat mit einer Akkuladung hinkommen soll.

Wer kauft so ein Gerät? Gut, E Ink-Displays haben sich natürlich bei eBook-Readern durchgesetzt, doch bei Smartphones werden diese Teile definitiv eine Seltenheit bleiben. Dennoch kann man mit einer angepassten Oberfläche so Android-Geräte schaffen, die bei Tageslicht immer ablesbar sind und eine hervorragende Akkulaufzeit bieten, was sicherlich in verschiedenen Branchen gar nicht so schlecht sein könnte.

Wie ganz normale Smartphones bietet auch das Gerät von Onyx Android mit einer angepassten Oberfläche und hat für Funkverbindungen WLAN sowie UMTS an Bord. (via, quelle)

[youtube fTbkNld0sHE] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.