Folge uns

News

Opera 15 mit Chromium-Engine jetzt verfügbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Der erfolgreichste Browser weltweit ist inzwischen Google Chrome, wofür es auch durchaus gute Gründe gibt. Einen Grund haben sich jetzt die Jungs von Opera einverleibt und verpassen ihrer neusten Version wie angekündigt die Engine von Chromium, welches die Open Source-Basis von Google Chrome ist. Ab sofort ist die neuste Version 15 von Opera als finale Version verfügbar und verlässt damit den Beta-Status. Obwohl ich Opera bislang nur selten nutzte, macht sich die neue Engine sofort positiv spürbar.

Die Beschreibung von Opera verspricht eine schnellere Oberfläche, ein schnelleres Laden von Webseiten und eine insgesamt „smoothe“ Bedienung. Des Weiteren gibt es ein paar neue Funktionen für die konfigurierbare Startseite von Opera, für Screenshots und gespeicherte Webseiten, für die Adressleiste und mehr.

The new Opera for Windows and Mac runs on a Chromium engine, so you can access all your websites in a blink of an eye and have a smoother experience when you get there, thanks to improved site compatibility.

Den Download von Opera 15 bekommt ihr natürlich direkt bei auf der offiziellen Webseite des Browsers.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via 9to5Google)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Carsten F

    2. Juli 2013 at 20:23

    Super schnell, aber mir fehlt die Lesezeichenleiste (links) der alten Opera Versionen. Opera Mail ist jetzt n eigenständiges Programm.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt