OPPO F1 Plus vorgestellt: 16 MP Frontkamera, 4 GB RAM und mehr

OPPO präsentierte nach einer Ankündigung vor wenigen Wochen jetzt das F1 Plus, ein neues Kamera-Smartphone mit Android für die Selfie-Experten. Kaum woanders macht man so gern Selfies wie in Asien, doch auch international ist das mobile Portrait inzwischen absolut im Alltag angekommen. Dafür vorgestellt hat man jetzt das F1 Plus, das neuste OPPO-Smartphone hat eine 16 MP Kamera mit f/2.0 Blende und 1/3.1 Sensor an der Frontseite verbaut. Die rückseitige Kamera hat „nur“ einen 13 MP Sensor mit f/2.2 Blende.

OPPO lässt sich auch bei der restlichen Hardware nicht lumpen, nur der Akku fällt mit seinen 2850 mAh nicht gerade groß aus und noch immer werden auch neue Geräte von OPPO mit dem alten Android 5.1 Lollipop ausgeliefert. Die restliche Hardware ist aber gut, für den Antrieb gibt es einen MT6755 von MediaTek und 4 GB RAM Arbeitsspeicher, die Daten werden auf dem 64 GB Datenspeicher + optionaler microSD gespeichert.

OPPO F1 Plus Fingerabdrucksensor

Aus folgendem Grund ist übrigens der Akku recht klein, denn das Full HD-Display ist im F1 Plus mit 5,5″ recht groß. Der Akku ist im Verhältnis zum Display also auf Apple-Niveau, was bei Android-Geräten allerdings nicht positiv zu werten ist. Auch sonst hat man nicht den Eindruck, OPPO würde sich von Apple abheben wollen.

OPPO F1 Plus komplett

Man wird das F1 Plus demnächst bei OPPO kaufen können, vermutlich für einen Preis von ca. 370 Euro. Dafür gibt es ein echt gutes Smartphone, dem es auch nicht an Dual-SIM oder einem Fingerabdrucksensor fehlt. LTE-Band 20 fehlt übrigens auch nicht, laut Angaben der Webseite.