Oppo bringt mit dem Find N ein superinteressantes Foldable-Smartphone an den Start. Doch obwohl sich die hiesigen Medien förmlich überschlagen, kommt es gar nicht zu uns. Dahinter steckt ein kleiner Trick.

Oppo möchte als innovatives Unternehmen auftreten und das gelingt dem Konzern auch. Man hat sich für das neuste Produkt nämlich einige internationale YouTuber ausgesucht, obwohl das Produkt nur in China erscheint und dort gar kein YouTube verfügbar ist. Dahinter steckt also nicht die Idee, das Produkt zu bewerben, bevor es im Handel landet. Hierbei geht es allein darum, den Hypetrain um die eigene Marke auf die Schienen zu bekommen.

Und wie sollte es anders sein, die Kollegen machen mit. Ich habe keine Zweifel daran, dass das Oppo Find N ein wirklich gutes faltbares Smartphone ist. Dennoch darf man diese Kampagne schon hinterfragen, da sie für den potenziellen Kunden außerhalb der chinesischen Grenzen keinen echten Mehrwert hat. Außer, dass wir etwas gezeigt bekommen, was ganz cool und trotzdem unerreichbar ist.

Kurz zum Find N von Oppo: Das neue Foldable hat einen riesigen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Es ist nämlich deutlich kleiner als vergleichbare Geräte. Oppo setzt vorn ein Display ein, das deutlich unter 6 Zoll klein ist. Das Tablet auf der Innenseite hat auch nur um die 7 Zoll. Somit fällt das Find N deutlich kompakter als etwa die vergleichbaren Geräte von Samsung und Huawei aus. Cool, weil selten?

Hypetrain: Perfekt, Samsung-Killer, best folding phone…

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.