Der ein oder andere Hersteller kann seine neuen Flaggschiff-Smartphones mit 30, 40 oder 45 Watt laden, doch Oppo setzt mit seinem neuen SuperVOOC 2.0 noch einen drauf. In der neusten Generation seiner Technologie lädt der chinesische Smartphone-Hersteller zukünftige Highend-Geräte mit bis zu 65 Watt. In kürzester Zeit bekommt der Nutzer so neue Energie in den […]

Der ein oder andere Hersteller kann seine neuen Flaggschiff-Smartphones mit 30, 40 oder 45 Watt laden, doch Oppo setzt mit seinem neuen SuperVOOC 2.0 noch einen drauf. In der neusten Generation seiner Technologie lädt der chinesische Smartphone-Hersteller zukünftige Highend-Geräte mit bis zu 65 Watt. In kürzester Zeit bekommt der Nutzer so neue Energie in den leeren Akku. Der 4000 mAh große Akku des Oppo Reno Ace soll in 30 min vollgeladen sein.

Außerdem hat Oppo ein neues Wireless VOOC vorgestellt, das neue Geräte mit bis zu 30 Watt drahtlos lädt. Man übertrifft damit den Konkurrenten Huawei, der seine neue Mate 30-Reihe mit bis zu 27 Watt drahtlos lädt. Leider und das ist letztlich die traurige Nachricht, kommen diese neuen Technologien nur bei den Geräten der jeweiligen Hersteller zum Einsatz und werden nicht offen angeboten.

Die 65-W-SuperVOOC 2.0-Technologie kann einen 4000-mAh-Akku in nur 27 Minuten von 1% auf 100% aufladen. Der Akku ist in 30 Minuten vollständig geladen (der Akku ist nicht vollständig geladen, wenn die Ladeanzeige 100% anzeigt). Die Lösung kann in nur fünf Minuten bis zu 27% aufladen.

Kann ein 4000-mAh-Akku mit der kabellosen 30-W-VOOC-Blitzladung innerhalb von 80 Minuten voll aufgeladen werden. Kompatibel mit dem QI-Standard, unterstützt es auch eine Ladeleistung von 5 W oder 10 W und bietet ein Ladeerlebnis, das dem von kabelgebundenem VOOC-Flash-Laden gleicht.

Oppo hat auch die Sicherheit erhöhen können, was für Smartphone, Netzteil und Kabel gleichermaßen gilt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.