Bald wird das Oppo N3 ausgepackt, mit welchem der chinesische Hersteller natürlich wieder Samsung und Co. ärgern will. Nun gibt es einen Teaser zu den eingesetzten Materialien am Gehäuse, der sicherlich für Chemie-Stunden sehr interessant ist. Zu sehen sind einige Bezeichnungen aus dem Periodensystem, wie beispielsweise Lithium, Aluminium, Calcium, Francium und so weiter. Jop, das sind alles Metalle oder haben zumindest mit Metall etwas zu tun. Nun gut, Radium ist von Metall wiederum weit entfernt, so zumindest konnte ich es ergoogeln.

Was wir zumindest aus diesem Teaser schließen können, ist ein Smartphone mit Metallgehäuse. Welcher Art auch immer. Spätestens am 29. Oktober werden wir alle Details erfahren, denn dann ist das Event von Oppo. Sicherlich wird der Hersteller aber noch in den kommenden Tagen und Wochen weitere Teaser veröffentlichen und für großes Rätselraten sorgen.

Wenn euch ein paar schlaue Kombinationen einfallen, ihr also im Chemie-Unterricht mehr als ich anwesend wart, dann gern ab damit in die Kommentare.

(Quelle Weibo via GSMArena, G4G)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.