Es ist nicht die erste kuriose Aktion vor dem Marktstart neuer Smartphones von Google. Auch zu den Pixel 6-Geräten hat man sich etwas einfallen lassen. Weil man erstmals eine komplett eigene Prozessorplattform verbaut, sprechen Medien auch gerne von einem Google-Chip. Das macht sich Google in Japan zunutze und hat einfach eigene „Google Original Chips“ entworfen, die man essen kann. Diese Werbekampagne bekommt eine neue Dimension, denn Google verschickt diese Chips gerade an einige Japaner.

Gut eine Woche vorher erschien der dazugehörige Werbespot, der nun für einige Japaner zur Wirklichkeit wird. Es scheint verschiedene Farben zu geben, mit „Salty Flavor“ aber nur eine einzige Geschmacksrichtung.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

    1. Ich hab ein pixel 3xl. Nie wieder etwas anderes als Pixel…
      Welches Pixeln haben Sie?
      Warum unzufrieden?

      1. Von unzufrieden hat er ja nix gesagt. Ich verstehe das eher allgemein, dass Google seine Ressourcen lieber für ein gutes Gerät einsetzen soll, statt solchen Blödsinn zu veranstalten. Ob z.B. der SoC was taugt muss sich erst noch zeigen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.