Folge uns

Android

OUYA beendet Kickstarter-Projekt mit 8,5 Millionen Dollar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Ouya Produktbild

Vor ungefähr einem Monat wusste noch kein Mensch, was OUYA ist bzw. kannte es auch keiner, heute sind die Entwickler Millionäre und jeder Android-Fan hat jetzt bereits etwas von OUYA gehört. Die Android-Spielekonsole bzw. deren Entwickler und Erfinder benötigten Geld, um dieses Gerät irgendwie an den Markt zu bekommen, insgesamt wurden ca. 950.000 Dollar benötigt und sollten über Kickstarter gesammelt werden. Doch als die Tech-Szene davon Wind bekam und vom Konzept überzeugt war, konnte ein riesiger Hype erzeugt werden, welcher letztlich für eine Spendensumme von 8,5 Millionen Dollar sorgte. Diese bekommt man jetzt überwiesen und keiner weiß eigentlich, wo so richtig die Reise hingehen wird, lediglich die ersten exklusiven Spiele und Partner wurden bekannt gegeben, welche man bereits für das Projekt gewinnen konnte.

Stellt man das jetzt schlau an, dann hat man tatsächlich eine Chance auf dem Konsolen- und Home Entertainment-Markt, denn eine neue Playstation oder Xbox wird es so schnell nicht geben, man kann diese klaffende Lücke jetzt also eventuell nutzen. Das Interesse aus der Szene für eine Quad-Core-Spielekonsole für 99 Dollar ist da, zumal man Hilfen für Software-Entwickler etc. direkt mit bereitstellt, sodass das im Prinzip jeder für OUYA entwickeln kann. Des Weiteren verfolgt man das Prinzip, dass die Konsole offen ist und alle Spiele zumindest im Grunde Free-to-Play sind, was Vorteile für Entwickler und Spieler bringen soll.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt