OUYA: Controller wird vor Marktstart aufgrund des Feedbacks überarbeitet

OUYA Controller

Ach ja, ich liebe so offene Projekte wie OUYA immer mehr, denn da orientiert man sich noch wirklich am Feedback der Nutzer und Entwickler. Die erste Android-Spielkonsole wird ja schon seit Dezember an Entwickler verschickt, die jetzt natürlich nicht nur fleißig an ihren Spielen arbeiten, sondern auch schon ausreichend Feedback zu Hardware an die Entwickler von OUYA weiterleiten konnten. So gab es vor allem sehr viel Feedback zum mitgelieferten Controller, das man sich zu Herzen genommen hat und nun bearbeiten wird. Soll heißen, der Controller wird vor dem Marktstart von OUYA nun ausgiebig überarbeitet und vor allem verbessert. So wird man etwa das D-Pad so ändern bzw. hat das schon getan, dass es nicht mehr flach ist und eher wie ein Design-Element wirkt, sondern es wird wie ein Kreuz gestaltet, dass man ein besseres Gefühl dafür entwickeln kann, in welche Richtung man eigentlich gerade drückt. Auch die Thumbsticks wurden verbessert, sie haben ein anderes Material für die obere Fläche erhalten, damit der Grip für die Finger erhöht wird.

Über das verbaute Touchpad gab es ebenso Beschwerden, hier aber verspricht man, dass die Eingaben dank eines anderen Oberflächenmaterials bei der finalen Version wesentlich besser funktionieren werden. Weiter geht es mit den Triggers, ich schätze mal, das sind die hinteren Wippen, die besser ins Gehäuse integriert werden sollen und eine überarbeite Mechanik für ihre Funktionsweise bekommen. Zu guter Letzt gab es noch Beschwerden über das Batteriefach, auch hier wird man auf hochwertigere Materialien bei der finalen Version setzen, damit das Teil bombenfest an seinem Platz bleibt.

Damit hätten wir in meinen Augen den Beweis, dass die Entwickler von OUYA definitiv das erhaltene Feedback mit einfließen lassen. Gefällt mir persönlich sehr gut. OUYA könnt ihr übrigens ab 99 Dollar vorbestellen. (via, quelle)

[asa]B00ADLCC9I[/asa]