Folge uns

Android

OUYA: Mozilla bringt Firefox mit Gamepad-Support

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Ouya Produktbild

So, eine kurze Nachricht für alle potenziellen Käufer der Spielekonsole OUYA, die ja nun schon in wenigen Monaten endlich verfügbar sein soll. Die Mini-Spielkonsole mit Android ist wie Smartphones und Tablets natürlich vom Content abhängig, es müssen also Apps, Spiele und so weiter her, die auf die Konsole abgestimmt sind bzw. damit gut funktionieren. Neben zahlreichen Spielentwicklern konnte man nun auch Mozilla an Land holen, welche ihren Firefox-Browser direkt für OUYA anpassen werden, wie man gestern am späten Abend im hauseigenen Forum mitteilte. Das Besondere ist sicherlich, dass man direkt sich mit den Entwicklern austauscht und die meinten, es sei vor allem an der Anpassung der Steuerung noch einiges zu tun, welche mit dem Gamepad der Konsole umgesetzt werden soll. 

Man passt den Browser also direkt für bzw. an Spielkonsolen an, auch andere Android-Geräte müssten den Firefox dann perfekt mit dem Gamepad steuern können.

We’re investigating what we need to do to make Firefox usable on Ouya. It already works and we have some preliminary patches for gamepad support, but there’s still quite a bit of work to be done to make it really usable. Part of this work will be making sure that WebGL and Canvas support performs well on the device, and making sure that the relevant APIs (such as Gamepad API) are also supported

OUYA lässt sich weiterhin auf der offiziellen Webseite vorbestellen, ab 99 Dollar ist das Teil euer. (via)

[asa]B00ADLCC9I[/asa]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Ozii

    22. Januar 2013 at 11:14

    Geiloooooooooooooooooooo :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.