OUYA war die erste Spielkonsole mit Android im Handel, das auch noch recht günstig, doch so richtig erfolgreich war das System dann eben wohl doch nicht. Es sprach letztlich nur die Nerds an, dummerweise aber mit älterer Hardware, sodass das Interesse bei vielen schnell verloren war. Jetzt kommt allerdings eine Software-Plattform für andere Geräte.

OUYA läuft in der Regel mit derart einfachen Spielen, dass eigene Hardware schon fast gar nicht benötigt wird. Die Konsole hat sich eher als Plattform für Spiele im Retrostyle durchgesetzt. Jetzt will man diese Plattform auch auf andere Geräte bringen.

Ob es auch gleichzeitig das Ende der OUYA-Hardware bedeutet, wenn die Software halbwegs erfolgreich ist, kann man derzeit wohl noch nicht so richtig absehen. Davon gesprochen wird natürlich nicht.

Der Hardware-Plattform gebe ich persönlich nicht viele Chancen, denn die Konsole hatte sich eher als hübscher Medienplayer mit Netzwerkzugriff geeignet, weniger als tatsächliche Spielkonsole.

OUYA als Software für Smart TVs mit optional erhältlichem Controller fände ich da schon spannender und interessanter.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via TalkAndroid, Droidgamers, Gameindustry)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.