OUYA zieht Square Enix ans Land – angepasste Portierung von Final Fantasy 3 ist zu erwarten

Ouya Produktbild

Die Jungs von OUYA geben mächtig Gas, denn schon wieder gibt es einen neuen Partner an der Seite der Entwickler dieser Android-Konsole. Man hat sich nun für ein weiteres Genre entschieden und zog sich die Entwickler von Square Enix ans Land, die für die neuen Versionen von Final Fantasy für Android verantwortlich sind. Bisher gibt es den ersten und dritten Titel des Kultspiels, wobei es dann Final Fantasy 3 in einer speziellen Variante für OUYA geben wird, wie man nun in einer weiteren News auf Kickstarter ankündigt. Das Spiel soll dann eine besonders hohe Qualität liefern, verspricht man.

Die Android-Spielekonsole OUYA konnte derzeit bei Kickstarter eine Spendensumme von knapp 6 Millionen Euro erreichen, eigentlich geplant war eine Summe von nur einer Million. Die erste richtige Android-Konsole wird man nach der Fertigstellung für nur 99 Dollar inklusive SDK, Root-Anleitung usw. verkaufen, weshalb das Projekt ein Kracher werden könnte.

[asa]B007VCRRNS[/asa]