Folge uns

Android

Panasonic Lumix CM1: Kamera-Smartphone mit 1″ Sensor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Panasonic hat heute mit dem Android-Smartphone Lumix CM1 auf der Photokina ein interessantes Kamera-Smartphone präsentiert, welches vor allem durch die integrierte Kamera überzeugen soll. Panasonic verbaut einen 1″ großen Sensor, welcher mit 20 MP auflöst. Die Blende liegt bei f/2.8 und einen manuellen Fokus bietet die Kamera des Smartphones obendrein auch noch. Einen optischen Zoom wie beim Galaxy K Zoom gibt es aber leider nicht. Beim Gehäuse allerdings gleichen sich die Geräte, denn mit 21 mm in der Tiefe und 204 g beim Gewicht liegt das Lumix CM1 ziemlich gleichauf mit dem Konkurrenten von Samsung.

Außerordentlich sind auch die manuellen Möglichkeiten der CM1. Bedient durch den drehbaren Objektivring lassen sich etwa die Verschlusszeit, Blende, ISO-Werte, Weißabgleich, Belichtungskorrektur und Fokus komfortabel einstellen. Neben dem Objektivring besitzt die smarte Kamera einen klassisch positionierten Auslöseknopf, sowie einen Schieberegler, der für die direkte Umschaltung zwischen Kamera und Smartphone sorgt.

Unter der Haube finden wir einen 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor (Snapdragon), 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 16 GB Datenspeicher + microSD-Slot, WLAN-ac, LTE, NFC, ein 2.600 mAh Akku und so weiter. Das 4,7″ Display löst mit 1080p auf, die Kamera macht aber sogar Videos in 4K.

Klingt zwar alles sehr nett, doch mit einem Preis von 899 Euro dürfte die Lumix CM1 kaum Käufer finden. Die ab November verfügbare Stückzahl ist zudem limitiert, das Gerät ist also eher als Feldversuch zu sehen.

(via Panasonic, TheVerge, Androidcentral)

Kommentare

Beliebt