Paranoid Android geht in die nächste Beta, von welcher nun bereits die fünfte Version veröffentlicht wurde. Es handelt sich dabei um die neuste Version von Paranoid Android, die ja bekannterweise auf Android 4.4 basiert. Wie immer gibt es mit der neusten Beta ein paar wenige neue bzw. überarbeitete Funktionen und diverse Bugfixes.

Neu scheinen etwa die „Quiet hours“ zu sein. Mit dieser Funktion wird man festlegen können, in welchen Zeiträumen das Smartphone automatisch lautlos geschaltet wird oder Anrufe komplett blockiert. Hier fehlt mir leider die genauere Beschreibung zur Funktion. Unterstützt wird jetzt auch nationales Datenroaming, transparente Bars beim Nexus 10 und ParanoidOTA ist jetzt ohne Root-Zugriff möglich.

Von Fehlern befreit wurde der AOSP-Code, die benutzerdefinierte Benachrichtigungs-LED, die Anzeige der Geschwindigkeit bei Downloads und das Menü für die Quick Settings.

Den Download der aktuellen Beta 5 bekommt ihr hier, allerdings werden derzeit nur wenige Nexus-Geräte offiziell unterstützt. Wann möglicherweise eine finale Version kommt, scheint aktuell noch nicht bekannt zu sein. Die Beta müsste aber inzwischen auch recht stabil laufen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.