Paranoid Android hat endlich die Pie-Steuerung wieder. Mit Android 4.4 KitKat hatte sich vor allem unter der Haube des Betriebssystems wiedermal einiges geändert, weshalb diesmal auch die Entwickler der beliebten Custom-ROMs einige ihrer Funktionen überarbeiten mussten.

Egal ob Pie oder Halo, die Jungs von Paranoid Android wollten zunächst erst mal überhaupt feststellen, welche der eigenen Funktionen noch in Android KitKat passt. Während Halo ausgeschieden war, hat es die Pie-Steuerung wieder zurück geschafft, natürlich entsprechend angepasst und überarbeitet.

Vor allem der neue Immersive-Mode von KitKat (Vollbildmodus) stellte die Jungs von PA vor eine Herausforderung, wie man heute auf Google+ schreibt. Zudem hat man das Design der Pie-Steuerung überarbeitet und an KitKat entsprechend angepasst. So bietet Pie nun Zugriff auf Google Now, allerdings nicht mehr auf die Benachrichtigungen (sind im Immersive-Mode sowieso aufrufbar).

Die Beta gibt es nach wie vor nur für die Nexus-Geräte. Alle Downloads findet ihr hier, viel Spaß damit.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.