Parrot hat jetzt eine neue Drohne für den Hausgebrauch vorgestellt, die doch einige Verbesserungen zu den bisherigen AR.Drones aufweisen kann. Nicht nur die Steuerung hat sich verbessert, sondern auch die sonstige integrierte Technik.

So hat die Parrot Bebop Drone jetzt eine 14 MP Kamera mit FishEye-Linse integriert, die deutlich bessere Videos und Fotos machen soll. Eine Bildstabilisierung soll zudem die Aufnahmen deutlich besser als vorher machen, egal wie wackelig die Drohne gerade in der Luft hängt.

Auch die Reichweite und Stabilität der Verbindung ist dank WLAN-ac mit 5 GHz, MIMO und vier Keramikantennen besser als bei den Vorgängern, heißt es in der Pressemitteilung.

Diverse Sensoren sorgen für eine hohe Stabilität in der Luft, zudem ermöglicht ein GNSS-Chipsatz das autonome Fliegen durch kombinierte Daten aus GPS, GLONASS und GALILEO. Man kann mittels der App Flüge planen und die Drohne dann allein auf den Weg schicken. Alternativ gibt es auch einen neuen Sky-Controller mit Brille.

Weiterhin ist die Flugzeit von knapp über 10 Minuten nicht der Knaller.

>>> AR Drones bei Amazon

[embedvideo id=“6ZdSMAG90Rs“ website=“youtube“]

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.