Folge uns

Gadgets & Sonstiges

Parrot: Neue Mini-Drohnen können jetzt auch schwimmen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

hydrofoil

Parrot hat ein paar neue Drohnen präsentiert, die nun auch ins Wasser gelassen werden können. Hydrofoil heißt eine der neuen Drohnen, die zwar auch an die bisherigen Drohnen des Herstellers erinnert, nur sich eben auf Wasser wie ein Bot fortbewegt. Im Sommer sicherlich ein sehr interessantes Gadget. Wer einen riesigen Pool hat, wie im Video zu sehen, wird sich für Parrot Hydrofoil sicherlich besonders interessieren. 170 Euro werden für das Teil fällig.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=8aK2eS2ciPE]

Springende Drohnen

Jumping Race Drone heißen weitere Geräte, die zwar hauptsächlich am Boden fahren, alternativ aber auch bis zu 80 cm hochspringen können. Mit mehreren derartigen Geräten kann man sicherlich nette Rennen auf großen Parkplätzen veranstalten. 199 Euro werden hier fällig!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=ybCBgazhmjM]

Fluggeräte sind auch wieder dabei

Airborne heißen neue Drohnen, die sich wieder in der Luft bewegen werden. Ab 99 Euro wird es die bis zu 18 km/h schellen Drohnen geben, die ein Eigengewicht von lediglich 60 g besitzen. Die Airborne-Drohne ist übrigens die Basis für die Hydrofoil-Drohne.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=V2cfBq-SV78]

Die Präsentation der Geräte war wohl erst für Juli geplant, was allerdings irgendwie schief gelaufen ist. Gesteuert werden die Teile wie gewohnt per WLAN mit dem Smartphone.

(via Androidauthority, Engadget, StuffimobiFlip)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt