PC-Verkäufe weiterhin rückläufig (Infografik)

infografik_1036_Weltweiter_PC_Absatz_n

Der klassische Computer oder kurz PC wird sich in den nächsten Jahren mehr und mehr vom Markt verabschieden. Das liegt vor allem an der Power mobiler Geräte wie Tablets und Smartphones, die schon jetzt in fast vollwertige Computer mittels Dockingstationen umgewandelt werden können. Auch wenn es an einigen Stellen noch hakt, so wurde mit Windows RT bereits ein großer Schritt gemacht. Der Einbruch des PC-Marktes war zu erwarten, allerdings ist der noch zu verkraften, denn in den letzten 12 Monaten war der Rückgang mit ca. 14 Prozent meiner Meinung nach noch übersichtlich.

Größter Verlierer war mit Abstand Acer, dicht gefolgt von HP. Der chinesische Hersteller Lenovo hingegen konnte die Verkäufe halten. Dennoch, seit 1994 misst IDC die Verkäufe des PC-Marktes und hatte noch nie einen so großen Einbruch der Verkäufe verzeichnen müssen.

Einen weiteren Schuldigen für die schlechten Verkäufe sehen die Analysten übrigens in Windows 8, denn die Desktop-Version konnte nicht überzeugen und damit den Markt nicht nochmals ankurbeln. Beeindruckend ist dabei, wie abhängig der Markt von diesem einen Betriebssystem ist. Windows soll also Tablets massentauglicher machen und zugleich wie einen Computer nutzbar, allerdings auch den Computer-Markt wiederbeleben.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(Bild Statista)