Folge uns

Wearables

Pebble Core bekommt Amazons Spracheingabe spendiert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Pebble Core

Pebble hatte vor wenigen Tagen die neue Smartwatch-Serie vorgestellt, darunter Pebble Core ohne Display aber mit Amazon Alexa. Denn wie das Start-Up heute bekannt geben konnte, bekommt Pebble Core die Spracheingabe von Amazon spendiert. Damit ist das Wearable ohne Display schon recht mächtig, denn weitere Highlights sind das mobile Internet dank SIM-Slot, die Verbindung zu Spotify und natürlich auch das integrierte GPS-Modul.

Über Amazon Alexa auf Pebble Core wird man natürlich Amazon Prime Music nutzen können, allerdings auch die aktuellen Nachrichten abrufen, sich Infos aus Pebble Health geben lassen und sogar bei Amazon einkaufen. Krass, für ein Gerät ohne Display. Während ich jogge, könnte ich in einer kleinen Pause über Amazon Alexa eine Bestellung für Prime Now aufgeben und am Ende meiner Session daheim empfangen.

Amazon Alexa wird vermutlich deutschen Nutzern zunächst nicht zur Verfügung stehen, bis zur Auslieferung von Core im Frühjahr 2017 kann aber noch viel passieren.

Kommentare

Beliebt