Mit Peek, bekannt von Paranoid Android, bekommt ihr eure Benachrichtigungen auf den Lockscreen gezaubert und könnt dort direkt mit diesen interagieren. Der eigentliche Vorteil ist aber, dass Peek die Benachrichtigungen immer dann einblendet, wenn ihr sie wirklich benötigt. Liegt das Smartphone beispielsweise auf einem Tisch, denn werden die Benachrichtigungen eingeblendet, wenn das Gerät hochgehoben wird. […]

Mit Peek, bekannt von Paranoid Android, bekommt ihr eure Benachrichtigungen auf den Lockscreen gezaubert und könnt dort direkt mit diesen interagieren. Der eigentliche Vorteil ist aber, dass Peek die Benachrichtigungen immer dann einblendet, wenn ihr sie wirklich benötigt. Liegt das Smartphone beispielsweise auf einem Tisch, denn werden die Benachrichtigungen eingeblendet, wenn das Gerät hochgehoben wird.

Jetzt ist die Android-App Peek auch bei Google Play verfügbar, wenngleich nicht kostenlos. Diese Version soll mit allen Android 4.4-Geräten funktionieren und wurde zuvor optisch nochmals stark überarbeitet. Da ich mit dem Active Display von Motorola eine ähnliche Funktion seit Monaten nicht mehr missen möchte, kann ich euch Peek nur wärmstens empfehlen.

Im folgenden Video gibt es noch einen guten Eindruck von der Funktionsweise von Peek.

[embedvideo id=“NvjTf1owbfc“ website=“youtube“]

(via Reddit, G+)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.