Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Philips Fidelio AS851 Docking Speaker im Test – Review und Fazit

Gestern erst ausgepackt und heute schon den fertigen Test? Ja, das geht, denn die Fidelio Docking Speaker sind zwangsläufig im Funktionsumfang beschränkt und viel mehr als Musik hören kann man damit nicht, daher beschränkt sich natürlich auch der Umfang des Tests. Ich kann euch aber schonmal vorweg sagen, ich bin fast restlos überzeugt und mir gefällt das Teil echt gut, das obwohl ich bis dato selbst nie derartige Dockingstations benötigt hatte oder gar benutzte.

Cool ist auf jeden Fall die Größe des Gerätes, denn dadurch lassen sich fast alle Tablets und Smartphones andocken, dazu gibt es praktische einstellbare Stützen welche für den fast perfekten Halt des angedockten Gerätes sorgen. So kann ich aus diesem „Radio“ mittels Tablet sogar ein fast vollwertiges Home Cinema basteln, wie etwa für die Küche am Frühstückstisch oder für das Schlafzimmer. Die Kopplung vom Android-Gerät mit der Dockingstation geht super einfach, die Dockingstation anschalten und das Gerät andocken oder einfach die Fidelio-App starten und alles geht fast von allein.

Leider gib es da auch schon den ersten Nachteil, denn die Musik wird tatsächlich nur über Bluetooth (alternativ noch Aux-In) übertragen. Gerade wenn das Gerät in der Dockingstation steht, dann hätte man hier in meinen Augen auch den USB-Anschluss mit dafür nutzen können. Da kommen wir auch schon zur Fernbedienung, mit welcher wir unseren Androiden steuern, wenn er in der Dockingstation außerhalb unserer physischen Reichweite steht. Damit lässt sich die Lautstärke steuern, die Uhr, das Radio und auch Songbird starten, natürlich lassen sich Titel überspringen oder die Wiedergabe pausieren. Leider kann man nicht von einem Album zum nächsten oder so springen, es lässt sich immer ausschließlich die aktuelle Playlist steuern.

Die angesprochene Uhr der Fidelio-App zeigt euch übrigens nicht nur die Uhrzeit an, sondern birgt in sich auch einen Sleeptimer und einen Wecker. Zwei ziemlich nette Funktionen. Neben der Musik auf dem Androiden und den Uhr-Funktionen kann ich mit der App auch Online-Radio hören, hier finden wir eine große Auswahl aller Genre und somit sollte jeder Wunsch erfüllbar sein. Allerdings sollte man hier vorher nicht vergessen von UMTS auf WLAN umzuschalten, sonst ist das freie Datenvolumen schneller weg als gedacht.

[aartikel]B005HT7M0K:right[/aartikel]Kommen wir zum Fazit und auch zur Hauptaufgabe der Dockingstation, nämlich der Wiedergabe von Musik. Hier lässt sich die Fidelio AS851 nicht lumpen und bringt echt satten Klang aus den Lautsprechern, wenn wir den Equalizer noch richtig konfigurieren, dann kann das Teil echt Krawall machen und hat mich mehr als nur überrascht. Ich bin kein Profi und kann euch nicht sagen ob der Sound besonders gut oder schlecht ist, für mich als Laie klingt das Teil ziemlich nett und ist seit gestern bei mir im Dauereinsatz.

Der Preis könnte in meinen Augen etwas niedriger sein, ist aber zu verkraften, derzeit gibt es das Gerät für unter 200 Euro bei Amazon.

[youtube 4oohrvikt9Y]