Folge uns

News

Philips Hue mit Schlaf und Weck-Routinen für den Google Assistant

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Philips Hue Lampe LED Header

Philips Hue erweitert den Funktionsumfang, für den Google Assistant gibt es einige Neuerungen. Für den Marktstart gibt es die Neuerungen zunächst nur in Englisch, später dürften die neuen Befehle auch für deutsche Nutzer verfügbar sein. In erster Linie geht es bei diesen Neuerungen darum, wie euch Philips Hue in den Schlaf schicken kann oder aus diesem wieder herausholt. Ihr konfiguriert per Sprache also passende Routinen, die wie folgt aussehen können:

– Weckalarm-Synchronisierung: Über Sprachbefehle kann der Benutzer seine Philips Hue Leuchten mit den entsprechenden morgendlichen Weckalarmen durch den Google Assistant aktivieren. Jedes Mal, wenn der Benutzer seinen Wecker beim Google Assistant einstellt, wird er 30 Minuten vorher von den Philips Hue Lampen und Leuchten auf natürliche Weise mit einem Sonnenaufgangs-Effekt geweckt.

– Geplantes Einschlafen/Aufwachen: Auch die Einschlafzeit kann per Befehl an den Google Assistant eingestellt werden. Das Licht wechselt dann zu einem warmweißen Ton und wird über einen Zeitraum von 30 Minuten langsam dunkler. Ähnlich kann auch die Aufweckfunktion aktiviert werden.

– Direktbefehl: Der Benutzer kann seine Philips Hue Beleuchtung über den Google Assistant auch anweisen, unmittelbar in den Einschlaf- oder Aufweckmodus zu wechseln, und aktiviert damit die jeweilige Routine sofort für 30 Minuten.

– Mehr-Personen-Aktivierung: Wie in der Hue App lassen sich auch mit der Google Home App verschiedene Räume zu Hause einrichten und so die Aufweckroutine nicht nur für das Schlafzimmer, sondern auch für weitere Räume wie Kinderzimmer usw. konfigurieren. (via Caschy)

Licht ist für den Schlafrhythmus wichtig

Philips begründet diese Neuerung mit diversen Studien. Licht sei für die Regelung von Schlaf- und Wachphasen ein wichtiger Bestandteil. Start der Neuerungen ist der kommende März, irgendwann im Anschluss auch für deutsche Nutzer.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt