Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Philips steigt mit dem W920 in die Welt der Android-Smartphones ein

Nahezu jeder Heimelektronik-Hersteller hat es inzwischen begriffen, dass mit Android Geld verdient werden kann, wobei hier einige Hersteller dafür etwas länger benötigt haben. Dazu gehört unter anderem Philips, welche zwar bereits mit Dockingstationen auf sich aufmerksam gemacht haben, ein eigenes Smartphones bis dato aber noch nicht in Sicht war. Dies ändert sich nun, denn Philips hat das W920 ganz offiziell bekannt gemacht.

[aartikel]B004JM6180:right[/aartikel]Um sich vorsichtig in den noch unbekannten Markt einzufügen, setzt man auf mittelmäßige Hardware und stattet das W920 mit einem 4,3 Zoll TFT (800×480 Pixel) und einem 1GHz Prozessor (Qualcomm QSD8250) aus. Der verbaute Arbeitsspeicher ist 512MB groß, die rückseitige Kamera löst 5 Megapixel auf und der Akku ist lediglich 1280mAh groß. Zwar sind auch Dinge wie WLAN, Bluetooth und GPS an Bord, so kommt es dann wiederum aber nur mit Android 2.2 auf den Markt.

Wer sich das alles durchgelesen hat, wird feststellen, die Hardware gab es so schon beispielsweise in einem Nexus One. Und ja, das Nexus One ist nun bald zwei Jahre alt. Krass ist übrigens noch der Preis, denn hier werden 630 Dollar aufgerufen! Der Einstieg von Philips ging also mal kräftig daneben, uralte Hardware und dazu noch eine uralte Android-Version. (via)