Adobe kündigt in diesen Tagen für Mobilgeräte eine neuartige Kamera-App an, die jeden Nutzer in wenigen Schritten kreativ werden lässt. Dafür setzt die Photoshop Camera grundlegend auf eine künstliche Intelligenz, um Fotos analysieren und dann entsprechend auf Knopfdruck bearbeiten zu können. Adobe will die Magie von Photoshop direkt in die Kamera-App bringen, kündigt das Unternehmen […]

Adobe kündigt in diesen Tagen für Mobilgeräte eine neuartige Kamera-App an, die jeden Nutzer in wenigen Schritten kreativ werden lässt. Dafür setzt die Photoshop Camera grundlegend auf eine künstliche Intelligenz, um Fotos analysieren und dann entsprechend auf Knopfdruck bearbeiten zu können. Adobe will die Magie von Photoshop direkt in die Kamera-App bringen, kündigt das Unternehmen auf der neuen Webseite zur App an.

Stellen Sie sich vor, die Magie von Photoshop steckt in Ihrer Kamera. Mit Photoshop Camera ist es wirklich so. Es ist eine neue App, die die besten Objektive und Effekte für Ihre Fotos versteht – noch bevor Sie die Aufnahme machen.

Photoshop Camera macht dich zum Social-Fotoprofi

Durch weitere Teil der App-Beschreibungen wird klar, dass Adobe eine große Zielgruppe ansprechen möchte, nämlich die Instagram-Nutzer. Aber auch alle anderen Leute, die viel in den Social-Apps unterwegs sind, werden sich an der Photoshop Camera mit Sicherheit erfreuen können.

Scrollen Sie durch unzählige insta-würdige Objektive und Effekte, die Sie vor oder nach der Aufnahme anwenden können. Es ist wirklich einfach, sie ein- und auszutauschen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, Ihre Meinung zu ändern. Und Sie können Ihre Favoriten behalten, um sie immer wieder zu verwenden.

https://youtu.be/8NBNdVikHMA

Ich habe die App letzte Woche in Aktion gesehen. Während es nach einer schnellen Demo schwierig ist zu beurteilen, wie gut so etwas funktioniert, waren die Ergebnisse, die ich gesehen habe, ziemlich verblüffend. Es machte ein solides, aber einfaches Landschaftsfoto und ließ es wie etwas aus einem Naturmagazin aussehen. Es machte ein Foto von Essen auf einem Tisch und identifizierte in einem Bruchteil einer Sekunde, welche Teile des Fotos Essen waren und optimierte genau diese Regionen, um die Farben zum Leuchten zu bringen. (Techcrunch)

Adobe ermöglicht derzeit erst mal die Registrierung für eine Preview, der Release der App ist für das kommende Jahr geplant.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.