Vor ein paar Wochen wurden die sogenannten Steam Machines angekündigt, nachdem Valve mit Steam OS das erste eigene Betriebssystem ankündigte. Nun gibt es aus Großbritannien mit dem Piixl Jetpack auch das erste Steam-Gaming-System für das Wohnzimmer. Eine ziemlich coole Idee, die die Jungs von Piixl da hatten, denn ihre erste Steam Machine wird mehr oder […]

Vor ein paar Wochen wurden die sogenannten Steam Machines angekündigt, nachdem Valve mit Steam OS das erste eigene Betriebssystem ankündigte. Nun gibt es aus Großbritannien mit dem Piixl Jetpack auch das erste Steam-Gaming-System für das Wohnzimmer.

Eine ziemlich coole Idee, die die Jungs von Piixl da hatten, denn ihre erste Steam Machine wird mehr oder weniger unsichtbar hinter dem Fernseher verschwinden. Dieser High-End-Computer, der sich aber dennoch aufrüsten lässt, wird als eine Art Zwischenbauteil zwischen Wandhalterung und Fernseher angebracht werden können. Dieser Flachmann verbirgt die Leistung eines klassischen Desktop-PCs in sich, sieht nur nicht so aus.

Die Steam Machines sind sicherlich eine tolle Idee für Gamer, doch keiner will sich das Wohnzimmer mit rechteckigen Kisten vollstellen. Das hat man sich wohl auch bei Piixl gedacht. Ausgestattet ist das Jetpack mit einem übertakteten i7, mit maximal 1 TB SSD-Speicher und aktuellster Nvidia-Grafik (Titan oder GTX780).

Mindestens 32 Zoll sollte der TV haben, dank VESA-Standard ist das Jetpack quasi mit allen TVs und Wandhalterungen kompatibel.

Ab dem kommenden Januar wird das Jetpack verfügbar sein und ist mit umgerechnet ca. 730 Euro gar nicht so übermäßig teuer. Mehr findet ihr auf der Webseite von Piixl.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via Pocket-lint)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.