Natürlich ist der Titel nur als Scherz zu verstehen, doch heute kann man sogar allein mit ein paar Wischbewegungen als DJ auftreten. Jedenfalls startete Google ein interessantes Projekt, in welchem das neue Motion Sense des Pixel 4 zum Einsatz kommt. Im neuen Google-Smartphone ist bekanntermaßen ein Radarchip verbaut, der Handbewegungen vom Nutzer erkennen kann, um […]

Natürlich ist der Titel nur als Scherz zu verstehen, doch heute kann man sogar allein mit ein paar Wischbewegungen als DJ auftreten. Jedenfalls startete Google ein interessantes Projekt, in welchem das neue Motion Sense des Pixel 4 zum Einsatz kommt. Im neuen Google-Smartphone ist bekanntermaßen ein Radarchip verbaut, der Handbewegungen vom Nutzer erkennen kann, um etwa Lieder in der Musik-App zu wechseln. In einem Experiment wurde Motion Sense jetzt ein wenig anders aber doch ähnlich verwendet.

Motion Sense derzeit noch unter Verschluss

Hier gibt es stattdessen den Wechsel der zu hörenden Instrumente. Live, so wird es jedenfalls dargestellt. Eine Spielerei und dennoch ganz interessant, welche Anwendungsgebiete für Motion Sense denkbar wären. Zurzeit gibt es nur ein Problem, denn Motion Sense wird von Google unter Verschluss gehalten, der Konzern arbeitet aktuell nur mit sehr wenigen App-Entwicklern zusammen. Außerdem zeigt sich Motion Sense im Alltag nicht bei allen Nutzern so zuverlässig.

https://youtu.be/xNGhsr4wmyQ

Google Pixel 4 im Test: Mein persönlicher Erfahrungsbericht

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.