Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Pixel C war mit Chrome OS geplant, Android nur ein Schnellschuss

Schaut man sich in der Vergangenheit um, lassen sich die ursprünglichen Pläne zum Pixel C recht klar filtern und erklären zumindest teilweise die letzten Tage und den überraschenden Marktstart des nun doch mit Android ausgestatteten Tablets. Ursprünglich war das Pixel C nämlich mit Chrome OS geplant. „Ryu“ heißt das Pixel C mit Codenamen und das gleichnamige Board wurde bereits um Juli 2014 in den Quellcode von Chrome OS eingepflegt. Diese ursprüngliche Idee ist aber gescheitert, da Chrome OS via Touch nur halb geil zu bedienen ist.

Chrome OS / Dual-Boot

Bis heute ist Chrome OS nur ein wenig an die Nutzung via Touchscreen angepasst, was nicht wirklich ausreichend für ein ausschließlich über Touch steuerbares fertiges Gerät wäre. Leider hat Google die Entwicklung von Project Athena aber vorerst eingestellt, sodass man für das Pixel C eine andere Idee brauchte. Doch kurz gefasst kann man sagen, auch das Dual-Boot-Modell mit Android und Chrome OS hat es bekanntlich nicht geschafft und wurde zur Mitte des Jahres gecancelt.

Nur Android

Dann der wohl überschnelle letzte Schuss, das Pixel C wurde mit den neuen Nexus-Smartphones präsentiert aber war zu diesem Zeitpunkt noch alles andere als fertig. Android musste auf das Gerät, allerdings natürlich auch ordentlich laufen. Das hat man wohl in der Zeit zwischen September und Dezember bewerkstelligen können, dann der eher plötzliche Verkaufsstart.

Die ersten wenigen US-Kollegen, die das Pixel C schon testen durften, haben allesamt das Problem erkannt. Hardware und Software passen nicht zusammen. Das nicht angepasste Android hat auf Notebooks und ähnlichen Geräten nichts verloren, es ist einfach ein Smartphone-Betriebssystem. Richtig arbeiten kann man damit nicht komfortabel.

Die für diese Story verantwortlichen Kollegen von ArsTechnica konnten kein besseres Fazit finden, das Pixel C ist am Ende einfach nur ein weiteres Android-Tablet. Sehr schade, mit Chrome OS wäre das Teil für mich sehr interessant geworden.