Eine sehr vertrauenswürdige Quelle berichtet, dass Google möglicherweise ein bis dato nicht bekanntes Pixel-Telefon entwickelt. Es kann sich dabei um ein Gerät handeln, das vermutlich im Bereich von Samsung Galaxy S22 Ultra oder iPhone 13 Pro Max mitspielt. Im Quellcode aktueller Android-Software gibt es die ersten Hinweise – und viele neue Fragen!

Erste Hinweise für weiteres Pixel 7-Modell?

Das noch eher unbekannte Pixel-Smartphone basiert auf einem Google Tensor und hat ein anderes neues Display. Jedenfalls ein anderes Display als Pixel 7 und Pixel 7 Pro, die bereits für den kommenden Herbst angekündigt sind. Das OLED-Display ist 120 Hz schnell und kommt von BOE, daher nicht von Samsung.

Es hat die exakten Abmessungen wie das Display des Google Pixel 6 Pro und auch dieselbe Auflösung. Leider gibt es keine weiteren Infos dazu, inwiefern sich das bislang als G10 bekannte Pixel-Smartphone vom kommenden Pixel 7 Pro unterscheiden könnte. Ob es mehr auf dem Kasten hat, ist derzeit nur spekulativ.

Offene Fragen zu neuem Google Pixel: Es lässt sich ausschließen, welches Gerät hier nicht entdeckt wurde

Bislang lässt sich aufgrund der ersten Spezifikationen ausschließen, dass es sich um ein Modell für die a-Serie handelt und es ist auch nicht das kommende Google Pixel Tablet. Die Abmessungen sprechen außerdem gegen die Möglichkeit, dass hier das erwartete und erneut verschobene Pixel Notepad entdeckt wurde.

Dieser neue Fund ist jedenfalls kurios genug, denn er wird abermals alte Gerüchte aus den letzten Jahren bedienen. Immer mal wieder war die Rede von einem Ultra-Modell für die Google Pixel-Reihe, doch so ein Gerät kam letztlich nie auf den Markt. Ich sehe dafür auch keine Notwendigkeit. Aber vielleicht sieht man das bei Team rund um die Pixel-Hardware etwas anders?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.