Google hat unerwähnt eine Funktion aus der Kamera-App entfernt, die vorher auf den neuen Pixel-Smartphones noch verfügbar war.

Google hat seine aktuellen Pixel-Smartphones der oberen Preisklassen in den letzten Wochen eher heimlich um eine Funktion beraubt, worüber eigentlich kein Nutzer verärgert sein kann. Zu Beginn von Pixel 4a 5G und Pixel 5 war möglich, dass man für die Astrofotografie auch auf die Ultraweitwinkelkamera wechseln kann. Zwar erhöht das den Blickwinkel, doch Kameralinse und Sensor sind dafür nicht ausgelegt – die Bildqualität war teilweise grauenhaft.

Google verhindert miese Fotos

Ein wirklich gutes Beispiel für das, worüber wir gerade geschrieben haben:

via Google Support

Jedenfalls hat Google mit Google Kamera 8.1 deaktiviert, dass die Nutzer bei aktivierter Astrofotografie auf die Ultraweitwinkelkamera wechseln können. Der Ärger darüber ist wieder groß, ich kann Googles Schritt allerdings sehr gut verstehen. Zwar könnte man den Nutzern die Wahl lassen, andererseits ist es Googles Weg, mieser Nutzererfahrung erst gar keine Chance zu geben.

via reddit, 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.