Pixel-Prozessor: Plant Google den Weggang von Samsung Exynos?

Google Tensor

Die enge Partnerschaft zwischen Google und Samsung hält womöglich nicht in allen Bereichen auf ewig.

Auch wenn der Prozessor in den Pixel-Smartphones seit dem Pixel 6 auf „Tensor“ hört, so ist die Basis doch von Samsung. Das wird wohl auch beim Tensor G3 so sein, der auf einem aktuellen Exynos-Chipsatz basiert, den Samsung bislang nicht einmal selbst verbaut, weil man diesmal mehr Qualcomm und TSMC als sich selbst vertraut.

Google hat aber sicherlich einen langfristigen Vertrag mit Samsung gehabt. Ein Exynos-Prozessor ist daher die Basis für den Chipsatz in Pixel 8 und Pixel 8 Pro. Aber was kommt danach, strebt Google möglicherweise einen neuen Weg an? Das hört man jedenfalls aus der Branche.

Für den Tensor G4, der 2024 kommt, hat Google möglicherweise schon engeren Kontakt mit TSMC aufgenommen, die zum Beispiel den starken Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 fertigen. Aber dabei soll es geblieben sein, die zu hohen Kosten könnten einen Wechsel noch verhindert haben.

Dennoch sind sich Insider sicher, dass Google in den kommenden Jahren zu TSMC wechseln möchte. Da stellt sich nur die Frage, ob das 2024, 2025 oder noch später passiert. Am Ende hängt das sicher an der Frage, wer das beste Paket hat und die Ansprüche von Google am besten erfüllt.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

7 Kommentare zu „Pixel-Prozessor: Plant Google den Weggang von Samsung Exynos?“

  1. Zu TSMC zu wechseln reicht ja alleine nicht. Das Chip Design muss ja irgendwo herkommen.
    Im Prinzip machen sie ja im Moment mit dem Exynos nichts anderes als was sie früher mit den snapdragons gemacht haben: ein paar Co Prozessoren hinzufügen. Wahrscheinlich wird man es wieder so machen und es trotzdem Tensor nennen, falls Qualcomm das erlaubt.

  2. das kann ich mir gut vorstellen. immerhin hat Google seit ein paar Jahren eine KI die Chip degins entwickeln kann. Bei so vielen Produkten bei Google, nest und Fitbit die eigene Chips brauchen, kann ich mir sogar vorstellen das es sich lohnt eigene zu entwickeln und zu produzieren

  3. Das würde ich mir auch wünschen, das Sie selber entwickeln und produzieren.
    Das ist der große Bonus von Apple. Was du willst, wie du es willst und wann du es willst.
    Eigentlich ein logischer Schritt.

  4. Ich sehe keinen Grund warum Google wechseln sollte, außer das Samsung keine Exynos Chips mehr herstellen wird. Ich bin hochzufrieden mit dem Tensor G1

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!