Folge uns

Android

Pixel Wallet: Googles digitales Portmonee aus Versehen angekündigt

Pixel Wallet unterwegs, Google verrät erstmals und aus Versehen das virtuelle Portmonee für Pixel-Smartphones.

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Pay 1200px Header

Google Pay ist zwar bereits der Platz auf Smartphone und Smartwatch für unsere virtuellen Kreditkarten, doch das System ist selbst auf den Pixel-Smartphones noch sehr rudimentär ausgebaut. Jetzt scheint Google eine eigene Wallet zu planen, verrät der letzte Changelog eines Updates für die Pixel-Smartphones. Google entlarvt sich darin gleich zweimal, wie wir schon im Artikel über das Update beschrieben hatten.

Google spricht darin nämlich von einem „Fix for Pixel Wallet display in power menu“. Nun gibt es bis heute weder den Zugriff auf Google Pay-Kredikarten über das Einschaltmenü der Smartphones, noch war der Begriff Pixel Wallet jemals zuvor gefallen. Es handelt sich hierbei wohl um einen Namen für eine neue App, das deutet ganz klar die Großschreibung beider Wörter an.

Pixel Wallet als Antwort auf Apple Wallet

Google täte eine Kopie der Apple Wallet gut, immerhin will man direkt mit Apple konkurrieren. Ich hoffe Pixel Wallet wird auch so umfangreich und unterstützt sämtliche Karten. Das geht mir gerade noch ziemlich ab mit der Google Pay-App. Für digitale Eintrittskarten und Ähnliches, nutze ich bislang Stocard. Zumindest was Kundenkarten angeht, ist Google Pay halbwegs okay aufgestellt.

Apple Wallet Beschreibung

Mit Wallet können Sie Bordkarten auf Ihrem iPhone verwenden, um für Flüge einzuchecken, Prämien sammeln und einlösen, den Eintritt ins Kino sichern oder Gutscheine einlösen. Die Karten informieren Sie über das Guthaben auf Ihrer Kundenkarte für das Café um die Ecke, das Ablaufdatum Ihrer Einkaufsgutscheine, Ihre Platznummer bei einem Konzert und vieles mehr.

Was es mit Pixel Wallet auf sich hat, ist zum Zeitpunkt des Artikels von Google noch nicht beantwortet.

Beliebte Beiträge