Wer schon länger im Wear OS-Universum unterwegs ist, wird vermutlich auch für seine neue Pixel Watch ein gewohntes und daher womöglich älteres Watchface nutzen wollen. Hier gibt es aber ein kleines Problem, das von Google wohl überlegt scheint.

Insofern ein Watchface nicht die neusten Entwicklerschnittstellen anspricht, könnte es gut möglich sei, dass es nicht reibungslos mit dem Always-on-Display funktioniert. Es scheint nur für einen Zeitraum von 15 Minuten zu funktionieren, bis es sich dann abschaltet.

Betroffen sind Watchfaces, welche nicht die neusten App-Bibliotheken (Jetpack Compose) verwenden, die Google für die Entwicklung bereitstellt. Von Google ist das ein Mittel, die App-Entwickler quasi zu zwingen, die neusten Schnittstellen zu verwenden.

Wäre aber schön, wenn es doch irgendwie einen Mittelweg gibt, ohne gleich alle älteren Watchfaces vom Always-on-Display auszuschließen. Vielleicht tut sich diesbezüglich in den kommenden Wochen etwas.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert