Es dürften nur noch rund zwei Monate sein, dann startet die Pixel Watch. Derzeit arbeitet Google an einigen Vorkehrungen. Man verbessert Wear OS und passt die Fitbit-App an.

Es ist schon länger kein Geheimnis mehr, dass die Pixel Watch in den Bereichen Gesundheit und Fitness sehr viel von Fitbit integriert bekommt. Natürlich auch generell eine Fitbit-App, wie der Blick in aktuelle Quellcodes verraten kann. Dort wird die Pixel Watch bereits in mehreren Textbausteinen namentlich erwähnt.

Es ist zum Beispiel dadurch klar, dass man die Fitbit-App verwenden kann, um mit der Pixel Watch den eigenen Schlaf zu überwachen. Das geht aber nur, wenn der Akku wenigstens 30 Prozent übrig hat.

Get a notification before your bedtime goal if your Pixel Watch battery is too low to track a night’s sleep

You’ll need at least 30% charge to track a full night’s sleep

via 9to5Google

Generell wird die Pixel Watch der Treiber dafür sein, dass Fitbit im Wear OS-Ökosystem eine größere Präsenz zeigt. Mal sehen, wovon dann auch Smartwatches anderer Unternehmen profitieren können.

Das ist zur Google Pixel Watch bis jetzt bekannt:

  • Rundes Industrial-Design
  • Krone + Taste im Metallrahmen
  • 5 ATM wasserfest
  • 30 mm Display mit Gorilla Glass
  • ca. 300 mAh Akku, 1 Tag Laufzeit
  • 32 GB Speicher, über 1,5 GB RAM
  • Samsung-Chip + Co-Prozessor
  • LTE und WLAN Varianten
  • kabelloses Laden, Ladegerät mit USB-C
  • Fitness-Features von Fitbit
    Schlaf, Herzfrequenz, Herzrhythmus, EKG
  • SOS-Feature mit neuer App
  • 7 Armbänder aus Leder, Gliedern, Silikon und mehr
  • Gehäusefarben: Gold, Silber, Schwarz (matt)
  • eigene Companion-App für das Telefon
  • Nearby Unlock: Telefon bleibt entsperrt
  • Preise ab ca. 350 Euro
  • Marktstart zum 6. Oktober
Google Pixel Watch
Offizielles Bild von der ersten Google Pixel Watch.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich frage mich wirklich was Google zu solch einer Uhr bewegt Alter Prozessor, viel zu kleines Display und extrem schwache akkuleistung da hilft auch die Software nichts mehr und dass man alles schön vernetzen kann.
    Ich frage mich wirklich wer so etwas kauft vor allem zu dem Preis?
    Ich besitze im Moment eine Ticwatch Pro 3 LTE und sehr absolut kein Grund zu Google zu wechseln und das wird wohl den meisten so gern die warten lieber auf eine neue Ticwatch !
    Oder auch auf eine Galaxy watch man bekommt dort wesentlich mehr für sein Geld ich prophezeihe Google mit der Uhr nichts Gutes.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.