Schon im Vorfeld war die Kritik für die Pixel Watch groß, da Google auf einen sehr alten Prozessor setzt. Was die Akkulaufzeit angeht, scheint die Kritik berechtigt zu sein. Es gibt sehr viele unzufriedene Tester. Was blöd ist, da Google die Pixel Watch nur in einer Größe anbietet und daher ohne weitere Option.

Schaut man sich die Testberichte an, liest man gerade häufig von einer schwachen Akkulaufzeit. Sie sei schwach, schreibt Tomsguide. Sehr unscheinbar, heißt es bei Androidpolice. Die Akkulaufzeit könnte für uns eine Enttäuschung sein, sagt man bei Techradar. Absoluter Trash, sagt der bekannte MKBHD.

Stimmen zum Akku sind oft negativ, aber in keinem Fall richtig positiv

Es gibt auch Stimmen, die nicht so drastisch sind. Es ist am Ende halt auch immer eine Sache der individuellen Benutzung. Wobei keiner sagt, dass die Akkulaufzeit gut wäre. Manche finden sie nur weniger schlimm als andere. Funktionen wie der sekündlich gemessene Puls oder Always-on-Display sind jedenfalls keine Freunde der Pixel Watch.

Qi-Laden ist nicht offiziell unterstützt

Ein weiteres Problem ist das Aufladen der Pixel Watch. Google hat nämlich einen Fehler gemacht und Wireless Charging nicht in der Form integriert, wie wir es zum Beispiel von den Pixel Buds Pro kennen. Die Uhr kann nicht über die Rückseite der Pixel-Handys geladen werden, das ist nun offiziell.

Google hatte in den letzten Tagen noch einmal ein sehr klares Statement hierzu veröffentlicht:

Qi-Laden wird auf der Google Pixel Watch nicht unterstützt. Es kann einige Ladekonfigurationen geben, bei denen umgekehrtes drahtloses oder Qi-Laden zu funktionieren scheint. Dies ist sehr geräte- und ladegerätspezifisch und garantiert keine konsistente, konstante oder starke Ladung.

Beachten Sie, dass dies in einigen Fällen dazu führen kann, dass sich das Gerät während des Ladevorgangs entlädt. Pixel Watch unterstützt nur das Aufladen mit dem mitgelieferten Ladegerät.

Das ist sehr, sehr ärgerlich. Ich hasse echt regelrecht, die Pixel Watch nicht über mein Telefon laden zu können, während es mit den Pixel Buds Pro wunderbar funktioniert.

Ich würde euch auch gerne einen Test liefern, doch mein Sample wurde von DHL verschlampt.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Zum Glück finde ich das Design der Uhr schon so hässlich, daß ich sie mir eh nicht kaufen würde.
    Zudem halt das Erstmodell. Kann nur besser werden.

    1. Absolut. Nach meiner sehr bescheidenen Erfahrung mit der Galaxy Watch atch 4 habe ich jetzt eine Garmin venue 2 plus bestellt.
      mit geht’s fast ausschließlich um Sport und das Design spielt natürlich auch eine Rolle, genau wie die Laufzeit.

    1. Der Akku hält bei mir trotz LTE deutlich länger als bei der Galaxy watch 4 Classic lte. Letztlich ist die Akkufrage bei SmartWatches immer das gleiche Thema. Samsung hat sein Pro Modell mit 3 Tage Akku ausgestattet, dafür ist die Uhr so groß, dass sie selbst mir (fett und groß) zu groß ist und über dem Handgelenk steht. Für Menschen mit dünneren Armen ist das einfach nix. Die normale galaxy watch 5 ist schon besser aber über 1,5 Tage ist damit auch nicht drin. selbes gilt für die normalen Apple watches.
      Was will man? ein Smartphone am arm? Oder eine Uhr? Die Uhr ist meiner Meinung nach ziemlich gut, gerade für den (gerade) sehr geringen Preis. wer da lieber eine Strassbesetzte Fossil kauft soll das tun, die Pixel watch hat allerdings eine ganz eigene Haptik (so wie das Pixel auch).

      Für die nächste Generation, sollte denn eine folgen bei all dem hate, wünsche ich mir mehr Akku, etwas größeres Ziffernblatt und KEIN Fitbit. das wäre toll . Aber sehen wir Mal was Google draus macht l. Ich warte Mal die Feature Drops meiner „hässlichen“ Uhr mit zu kleinem akku ab ;)

  2. bin vom Akku auch enttäuscht aber gut war ein nice to have mit dem Pixel 7 Pro daher wäre das Meckern auf hohem Niveau. Funktionen sind die gleichen wie andere auch. aber vielleicht kommt noch was Pixel spezielles. Größe ist für meine Kinderarme auch noch in Ordnung nicht zu groß.

  3. Bin eigentlich zufrieden, sie hatte 19:40 Std durchgehalten und hatte noch 20% (Ohne Always on display und ohne Fitnesstracking, nur normal Puls und zum Schlafaufzeichnungen.

  4. Ich wurde doch sehr positiv überrascht. An die Größe habe ich mich relativ schnell gewöhnt, der Rand stört mich kaum. ich würde aber sofort zur XL wechseln wenn sie kommt.

    Zum Akkus kann ich nur sagen das ich am ersten Tag dachte, das wird nix, aber die Uhr hat sich so krass eingependelt, dass ich nach einem 8h Arbeitstag meist mit über 60% nach Hause komme. Nach dem Schlafen habe ich über 80%. Sie lädt auch sehr schnell. Morgens wenn ich im Bad bin und sie ist wieder voll für den Tag, nach der Arbeit dann kurz rauf…passt!

    Sicher ist die Akku Nutzung immer sehr subjektiv. Habe sehr viele Mails, sehr viel durch meine (FPV-) Telegram Gruppen und wenig Zeit zum spielen über den Tag…

  5. Also ich hab sie auch nur, weil es sie gratis zum 7pro gab.
    War vorher skeptisch und bin jetzt sicher, die galaxy4 war für mich insgesamt das deutlich bessere und günstigere Angebot.

    Auch wenn ich das Design eigentlich ganz hübsch finde und sie sich auch sehr gut Trägt.

    Hält bisher im schnitt 24 stunden knapp, Rekord waren 30 stunden (nur geschafft wo ich mal den schlafenzeit modus durchgehend anhatte…). Wenn Handy und Wlan nicht in der nähe sind und LTE sich verbindet sinkt das nochmal drastisch (nur mal nen Tag getestet).

    Bei der Watch4 kann ich die LTE Version nicht beurteilen, da ich die Bluetooth/Wlan Variante hattem aber bin mit der immer Gut über 2 Tage gekommen (im Schnitt hatte ich mit allen fitnesstrackern durchgehend an eine Akkuzeit von 60 Stunden. Aklways on hatte ich nie an, nur die aktivierung beim neigen – hatte die 44mm Watch4)

    Dazu noch.. das man Fitbit Premium brauch wenn man alle Fitnessfunktionen nutzen will…. was nach den 6 Probemonaten nochmal 9€ im monat oder 80 im Jahr kostet…

    Und ja.. Fitbit sieht hübscher als Samsung Fit aus… aber zusammen mit der Pixel Watch… weniger Funktionen, Sensoren etc.. Also ne menge Geld für weniger Leistung als ich vorher GRATIS hatte.. na danke..

    Auch die „Premium“ Schlafanalyse… also mal ehrlich.. ja sieht hübscher aus.. aber Die selben Schlafdaten (wenn auch mit anderer Skala) gabs bei Samsung gratis..
    Nur weil Fitbit mir dann sagt der Schlaf war in Ordnung, mangelhaft oder gut… naja…

    Wenn die 6 Monate Premium um sind und sich bis dahin nichts geändert hat… Wird die Uhr verschenkt, landet in der Bucht oder wandert einfach in die Tonne und wird durch eine andere ersetzt.. mit der 140€ Watch4 und ohne Fitbit bzw bis dahin sogar die 5er zu einem guten Preis, denk ich werd ich eher glücklich.

  6. Hallo Leute
    Der Rentner hat sich eine Pixel Watch ohne LTE gekauft und ist begeistert. Sie gefällt und fungiert tatellos. Herzfrequenz läuft den ganzen Tag, Standort nur wenn ich außer Haus bin, das Display mach ich mit einem Fingertips an, Premium mach ich nicht. Den Accu lade ich immer Abends, und da hat die Uhr noch zwischen 40 und 50 Prozent. Klasse

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert