Google Play bekommt zwei interessante Neuerungen, die die Qualität der angebotenen Apps verbessern sollen. In erster Linie ist die Verbesserung zu erwähnen, dank welcher neue Android-Apps jetzt manuell getestet werden. Damit will Google natürlich vor allem die Qualität neuer Apps erhöhen und Verstöße gegen die Policen des Play Stores schneller erkennen oder bestenfalls komplett verhindern. […]

Google Play bekommt zwei interessante Neuerungen, die die Qualität der angebotenen Apps verbessern sollen. In erster Linie ist die Verbesserung zu erwähnen, dank welcher neue Android-Apps jetzt manuell getestet werden. Damit will Google natürlich vor allem die Qualität neuer Apps erhöhen und Verstöße gegen die Policen des Play Stores schneller erkennen oder bestenfalls komplett verhindern.

Das neue System ist bereits seit einigen Monaten am Start und scheint so gut zu funktionieren, weshalb es heute offiziell gemacht wurde. Ob wir auf Dauer eine höhere Qualität der angebotenen Apps wirklich feststellen können, müssen wir natürlich noch abwarten. Tatsächlich glänzte Google Play zwar in den vergangenen Jahren mit einer uneingeschränkten Vielfalt an Apps, die aber auch teilweise von derbe viel Schrott durchdrungen war.

Altersfreigabe

Des Weiteren bekommt Google Play jetzt ein Rating für die Altersfreigabe. In Deutschland besser als USK bekannt. Das Rating wird direkt unter der Bezeichnung der jeweiligen App angezeigt, wie der folgende Screenshot zeigt.

(via Android Devs, TheVerge)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.