Play Store: Google verschiebt neuen „Abschnitt zur Datensicherheit“

Google Play Store Head

Google hat für den Play Store einen Umbau geplant, um Datensicherheit in den Fokus zu rücken. Nun kommt es zu Verzögerungen.

Apple hat es vorgemacht und Google reagiert – was nicht unüblich ist. Es geht um einen neuen Abschnitt für die Datensicherheit, den Google für Apps im Play Store einführt. Nutzer sollen schneller sehen können, was Apps mit Daten machen und welche Daten sie sammeln. Das Projekt verspätet sich etwas. Erst im späten April soll der neue Abschnitt wirklich allen Nutzern zur Verfügung stehen. Und Entwickler haben jetzt bis zum 20. Juli Zeit, ihre Daten einzupflegen. Erst ab dem 21. Juli soll es dann zum Beispiel für Entwickler Konsequenzen geben, die ihre Informationen noch nicht gepflegt haben.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!