Sony scheint nicht abgeneigt von der Idee, dass bald Xbox One-Spieler gegen Besitzer einer PlayStation 4 spielen könnten. Microsoft hat in dieser Woche einen interessanten Schritt angekündigt, denn die eigene Xbox One wird demnächst Cross-Platform-Multiplayer unterstützen. Man wird also mit einer Xbox One gegen Spieler mit anderen Geräten zocken können. Die PlayStation von Sony kann das sogar schon etwas länger und für die Zukunft scheinen die Japaner aufgeschlossen zu sein.

Nach der Ankündigung von Microsoft gab es ein Statement von Sony, welches doch eher positiv zu interpretieren ist. Sony freut sich darüber, demnächst mit Entwicklern und Publishern sprechen zu können, welche in Cross-Platform-Multiplayer interessiert sind. Man bezog sich nicht direkt auf die Xbox One, doch zumindest andeutungsweise irgendwie doch.

Für mich klingt das alles nach Annäherung und das ist auch gut so. Zumindest den Kunden würde man damit einen Dienst erweisen. Also weiter fest die Daumen drücken, dass ich bald FIFA gegen meine PS4-Freunde spielen kann.

(via GameSpot, TheVerge)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.