Heutzutage nimmt man in den Urlaub nicht mehr zig verschiedene Bücher mit, sondern nur noch den einen eReader, auf welchem je nach Modell zig Tausende Bücher digital gespeichert werden können. Dummer ist nur, wenn man in den Urlaub mit Strand und Pool fährt, der eReader allerdings wie jedes andere technische Gerät sofort absäuft. Abhilfe dafür […]

Heutzutage nimmt man in den Urlaub nicht mehr zig verschiedene Bücher mit, sondern nur noch den einen eReader, auf welchem je nach Modell zig Tausende Bücher digital gespeichert werden können. Dummer ist nur, wenn man in den Urlaub mit Strand und Pool fährt, der eReader allerdings wie jedes andere technische Gerät sofort absäuft. Abhilfe dafür schafft das PocketBook Aqua.

Dank einer IP57-Zertifizierung ist damit zu rechnen, dass das PocketBook Aqua am Strand nicht sofort bei zu viel Sandstaub oder durch einen Schwung Wasser direkt in die Tonne muss. Ausgestattet ist das Gerät mit einem 6 Zoll E Ink Pearl Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixel. Des Weiteren gibt es einen 1 GHz Prozessor, 256 MB RAM Arbeitsspeicher, 4 GB Datenspeicher, 1.300 mAh Akku, microSD-Slot, WLAN-n und mehr.

Dank der vorinstallierten Apps ReadRate, DropBox, Send-to-PocketBook, Browser, Buchladen, Rechner, Kalender mit Uhr, Schach, Wörterbücher, Klondike, Fotoalbum, RSS News, Scribble, Snake und Sudoku ist dieser eReader umfangreich für jeden Einsatz ausgestattet.

Für 109 Euro kommt das Gerät ab Ende März in den Handel, mehr Infos direkt auf der offiziellen Webseite.

[asa]B00CTUKFNQ[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.