Eigentlich soll das sogenannte Pocophone F1 erst in ein paar Tagen präsentiert werden, doch die Kollegen von AndroidAuthority haben das Xiaomi-Gerät längst in ihre Finger bekommen und berichten. Gern wird bei diesem Smartphone immer wieder einVergleich zu OnePlus gezogen, denn die Unternehmen ähneln sich sehr. Sie entspringen jeweils einem etablierten OEM, auf dessen Strukturen sie aufbauen können. Und beide wollen ein schnelles High-End-Smartphone für wenig Geld bieten können.

OnePlus kann das, gelingt es auch der Xiaomi-Tochter Poco? Nun ja, noch nicht. Viel Speed soll das Pocophone F1 aufgrund der Harware bieten können. Doch die dicken Displayränder, die Rückseite aus Plastik und mittelmäßige Kameras hinterlassen einen faden Beigeschmack. Allerdings kann Poco den Preis drücken, in Europa soll das Pocophone F1 für um die 400 Euro an den Start gehen. Viel günstiger als ein OnePlus 6.

Zu den Highlights der Ausstattung gehören ein Snapdragon 845, 6 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Datenspeicher und ein 4000 Milliamperestunden großer Akku. Mit unfertiger Firmware schient die rückseitige Dualkamera noch kein Highlight zu sein, vielleicht geht da aber mit diversen Updates noch etwas. Beim Display setzt Xiaomi auf ein 6 Zoll Screen mit Notch und Full HD+, das im Alltag überzeugen konnte.

Präsentiert wird das F1 am 22. August und wir sollten dann auch mehr über den Marktstart in Europa erfahren.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.