Folge uns

Apps & Spiele

Pokemon GO: Erste Spieler werden permanent gebannt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Pokemon GO Header

Niantic geht nun wohl endlich gegen Cheater deutlich härter als bislang vor, erste Spieler von Pokemon GO sollen sogenannte „Perma-Bans“ erhalten. Das bedeutet, ihr Account im Spiel ist komplett und dauerhaft gesperrt. Bislang gab es meist nur Soft-Bans, der Account war also weiterhin zugänglich und man konnte die Sperre teilweise mit bestimmten Aktionen wieder selbstständig aufheben. IP-Bans gab es auch, Soft (zeitlich begrenzt) und Hard (andere IP dringend nötig). Eine permanente Verbannung hingegen macht ihrer Bezeichnung selbstredend alle Ehre.

Warum wird man permanent gebannt? Grundsätzlich ist nun davon abzuraten, irgendwelche inoffiziellen Dienste zu benutzen, die nicht von Niantic kommen. Natürlich gilt das auch für alle Apps, die euch etwa spawnende Pokemon aufzeigen. Des Weiteren ist klar, dass der Fake der GPS-Position und ähnliche schwerwiegende Cheats für eure Verbannung aus dem Spiel sorgen können.

Es wird berichtet, dass gebannte Spieler entsprechende Mails erhalten haben. Das Spiel selbst zeigt euch das nicht an, hier kommen immer Meldungen zu angeblichen Serverfehlern. Perma-Bans kann man einfach prüfen, es wurden andere Accounts am jeweiligen Gerät gegengecheckt. Kann ich mich an meinem Smartphone mit anderen Accounts einloggen, scheint daher keine Sperre für mein Gerät oder meine IP vorzuliegen, sondern direkt für meinen Account.

Wer sich eventuell ungerecht behandelt fühlt, kann auf dieser Seite einen Link finden, um mit einem Formular die erneute Prüfung des eigenen Accounts zu erbitten. Es scheint bislang nicht bekannt zu sein, wie Niantic die Entscheidung trifft, welche Art von Verbannung ein Spieler erhalten soll.

UPDATE: Niantic hat sich nun auch geäußert, man geht härter gegen Cheater vor.

(via Soeren, Reddit)

15 Kommentare

15 Comments

  1. Dave

    12. August 2016 at 16:41

    is ja schön das du auch mal auf den Trichter kommst davon zu berichten die permanenten Sperren gibts schon seit 18.7.16

    • derdiedas321

      12. August 2016 at 16:57

      hmmm… also alle meine kumpels die extrem botten wurden noch nicht gesperrt.

      • Flow

        13. August 2016 at 18:55

        Dann wird das kommen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. August 2016 at 17:21

      tut mir leid, dass ich andere Prioritäten als dumme Cheater habe ;)

    • AlpaEZPZ

      13. August 2016 at 19:28

      du redest müll, ich hab den selben bericht wie du gelesen vom 18.7.
      Hierbei handelt es sich allerdings um ein schlichte unwahrheit.
      Seit gestern gibt es banns, davor gabs nur softbanns die entsprechend erweitert wurden zu längeren softbanns.

      • koenig1337

        13. August 2016 at 20:43

        Wird man jetzt permanent gebannt oder nur ne zeit lang?

      • AlpaEZPZ

        13. August 2016 at 21:36

        ja es gibt perma banns, zu erkennen sind diese dadurch das man sich nichtmehr einloggen kann, also recht einfach.
        Dann gibt es noch softbanns die jeder gängige bot umgehen kann und aktuell gibt es auch noch banns die ähnlich sind wie softbanns nur viel länger und nicht ohne weiteres zu umgehen.

      • koenig1337

        13. August 2016 at 21:52

        Und wie lange ist man mit den neuen softbans gebannt? Und wie erkennt man das man nen softban hat?

  2. Jan Richard Wichmann

    12. August 2016 at 23:32

    Die Ban welle geht gerade eben los :) 1000 accounts wurden wegen solchen “ bots “ dicht gemacht :/

    • Dave

      13. August 2016 at 00:23

      wegen den bots oder wegen den gps fakern?

      • Jan Richard Wichmann

        16. August 2016 at 23:01

        Wegen beidem Dem bot und den GPS Fakern da der bot nichts anders macht als das GPS zu faken aber da Niantic das ja auslesen kann wo du dich rumtreibst und wenn du so schnell von a nach b sprich von australien nach amerika springst dann sagen die halt bzw stellen die fest wenns öfters passiert ja du bist ein GPS Faker oder ein Boter dir geben wir einen Permabann .. aber anstatt die zu bannen würde ich lieber mal an den bugs arbeiten was die haben -.-

  3. Robin Ecoman

    14. August 2016 at 11:49

    Mir erschließt sich noch nicht, was die Leute generell davon haben diese ganzen Bots und GPS Faker zu verwenden. Brauchen die Leute das für Ihr Ego oder haben die Leuts auch finanziell was davon? :D

    P.S.: Falls ihr genug von Taubsis und Ratfratzen habt, dann schaut euch doch mal meine App an: http://bit.ly/FireBackApp

  4. A.H

    14. August 2016 at 16:10

    koennen ja nicht alle so glück haben wie du, und 10 pokestops in seiner nähe haben, ich z.B hab nur ein verkackten pokestop hier…jaa, ich brauch das für mein Ego, weil ich mich sons nicht beachtet fühle, OMFG ..i..

  5. JimBlocki

    15. August 2016 at 22:33

    Ich wurde gebannt :) sowohl Softbann als auch Richtig. Bann gibst nicht Fürs GPS Spoofen wenn man 5km in seinen eigenen Radius unterhalb der 30 km/h grenze agiert. Softbanns gibt es Für Outer Range Spoofing spricjh jetzt in Berlin und in 2 Sekunden in Tokyo …. da muss man 45 x einen Pokespot drehen und mann ist wieder im spiel. TimeBann dauert 12 – 42 Stunden bekommt mann fürs Benutzen eines Bots wie Necrobot, Poke Bot etc …. Timebann ermöglicht es sich weiterhin zu bewegen und an pokestops Items zu bekommen mann kann allerdings in der Zeit kein Pokemon mehr fangen. Der Permabann ist Account gebunden. Beim Einloggen gibts die nachricht das mann keine Profil vom Server laden kann. Bekommt man durch Snipern ( Pokesnipers.com) man kann über snipertools direkt seltene pokemon Fangen mit mehr als 2500+ WP. Alles in allen musste Niantic endlich was tun. Spieler LVLn so innerhalb von 24 Stunden über Boots auf LVL 30+ und Snipen dan sowas Wie Dragoran oder Kokowai mit 3000 WP und verkaufen dann diese Accounts für bis zu 50 $ Pro Stück . Das kann Niantic unmöglich tolerieren.Übrigens an alle von euch die Snipen oder Bots benutzen seit vorsichtig oder spielt lieber gleich richtig ;). Btw hab meinen gestern gebannten Acc heute von Niantic zurück bekommen (gute Ausrede). Falts einer gebannt wird ,hier was Aussagekräftiges Reinschreiben (https://support.pokemongo.nianticlabs.com/hc/en-us/requests/new?ticket_form_id=233187) Peace

    • koenig1337

      16. August 2016 at 08:33

      Was hast den da geschrieben das du dein account wieder bekommen hast ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt