Folge uns

Android

Pokemon GO: Galaxy S7 edge gewinnt Akkutest der Flaggschiff-Smartphones

Veröffentlicht

am

Pokemon GO Header

Wer viel mit seinem Smartphone spielt, wird vermutlich auch besonders das Kriterium Akkulaufzeit beim Kauf berücksichtigen, aufwendige Spiele wie Pokemon GO erfordern das unbedingt. Ich persönlich habe in meinem ganzen Leben nicht so viel gespielt, wie ich es durch Pokemon GO in den letzten Tagen getan habe, über 22 km sind wir gelaufen, waren jeden Tag mindestens 3 h an der frischen Luft. Das fordert aber auch Smartphones* mit starken Akkus.

In einem kleinen Vergleich der Kollegen von TechRadar sollen wir herausfinden können, welches der aktuellen Flaggschiff-Smartphones mit Pokemon GO am längsten ohne Steckdose oder Powerbank auskommt. Und um gleich mal das Ergebnis vorwegzunehmen, Sieger ist erneut das Galaxy S7 edge*, direkt gefolgt vom iPhone 6s Plus (hat den kleinsten Akku). Es waren im Test aber eher Laborbedingungen, also mit WLAN, das Spiel wurde nur angeschaltet aber nicht gespielt… und so weiter. GPS hingegen war an.

5 h nach Start des Spiels ist nur noch das Galaxy S7 edge an, allerdings auch nur noch mit 4 % Akku übrig. Schaffe ich mit meinem weniger als 200 Euro teuren Redmi Note 3 von Xiaomi auch. Wer nicht so lange durchhält, sollte sich ne Powerbank holen.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. segoiii .

    22. Juli 2016 at 20:44

    „Schaffe ich mit meinem weniger als 200 Euro teuren Redmi Note 3 von Xiaomi auch.“

    Das ist der Knackpunkt. Große Akkus können die „Premium“ Hersteller einfach nicht. Oder wollen nicht. Ich hatte lange ein Samsung Klapphandy, was locker 2 Wochen hielt und habe seit 2012 ein Motorola Fire XT311 mit Android 2.3. Es hielt anfangs so 6 Tage (mit gelegentlichem WhatsApp eher 3-4). Inzwischen sinds nach 4 Jahren noch 4 Tage bzw. mit gelegentlichem WhatsApp 2.
    Die Neuwerte des Motorola sollte ein aktuelles Smartphone hinkriegen – mit alle 2 Tage laden geb ich mich nicht zufrieden.
    Vorneweg: Ein Galaxy S3 Neo schafft das nicht. Und andere Phones sogenannter Premiumhersteller haben alle in etwa dieselbe Akku-Kapazität.
    Da das XT311 mit Navi und WhatsApp allmählich überfordert ist, wirds jetzt wahrscheinlich ein Redmi 3S mit 3GB Ram und 32GB Speicher. Und 4000mAh Akku …
    Ich wette, dass das Teil akkutechnisch das Galaxy S7 locker an die Wand stellt. Für ca. 180€ …

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt