Pokemon GO Header

Pokemon GO wird weiterhin viel gespielt, nur die Aufregung der letzten Tage ist weniger geworden. Nun erklärt Niantic nochmals, warum Dienste wie PokeVision nicht mehr funktionieren. Klar, in erster Linie haben diese inoffiziellen Diente meist gegen die Terms of Use von Niantic verstoßen, was letztlich das Mittel zum Zweck für die Abschaltung der Dienste war, allerdings gar nicht so sehr der wahre Grund für die Abschaltung. Viel mehr war es die enorme zusätzliche Belastung der Niantic-Server.

Niantic hatte vor einer Woche angefangen die bekanntesten Kandidaten dieser Dienste vom Netz nehmen zu lassen, darunter PokeVision oder auch Poke LIVE, doch schnell taten sich weiterhin funktionierende Alternativen auf, welche natürlich rege genutzt worden. Zum 3. August hat Niantic weitere Dienste abschalten lassen, was sich enorm bei den benötigten Ressourcen der Server zeigte, die schlagartig weniger geworden sind.

Ein weiteres Problem der vergangenen Tage und Wochen zeigte sich aber vor allem intern, denn die Entwickler und Mitarbeiter waren weniger mit der Entwicklung neuer Funktionen beschäftigt, sondern viel mehr mit den Servern um deren Stabilität zu gewährleisten.

(via Niantic, Caschy)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.