Pokemon GO darf auch heute Thema sein, am Wochenende werden sicherlich wieder viele Leute auf den Straßen unterwegs sein und deshalb stellen wir euch mit PokeVision ein interessantes Tool vor. Insofern die Server des inoffiziellen Dienstes halten, kann man hier auf den Google-Karten sehen, wann und wo Pokemon in Pokemon GO gespawnt sind und wie lange sie vermutlich noch in dem jeweiligen Gebiet und somit für die Spieler fangbar bleiben.

Wie schon einleitend erwähnt, hat dieser Dienst wie auch das Spiel selbst mit dem Besucheransturm zu kämpfen, ganz besonders in den kritischen Tageszeiten, wenn zu viele Länder live im Spiel sind. Läuft der Dienst, werden tatsächlich Pokemon angezeigt. Man muss dafür einen Punkt der Karte pinnen, den eigenen Standort automatisch freigeben oder in die Suche eintippen. Eine neue Anfrage soll aktuell nur alle 30 Sekunden möglich sein.

Warum kann der Dienst so exakt funktionieren? Nach eigenen Angaben wird die Niantic API angezapft, daher stammen die akkuraten Daten der gespawnten Pokemon. Diesem Link folgen und ausprobieren, wenn die Server mal nicht down sind. UPDATE: PokeVision ist leider vorerst tot, Niantic ging gegen den Dienst vor.

[button color=“white“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“www.smartdroid.de/tag/pokemon-go“]mehr zu Pokemon GO[/button]

(via Caschys Blog)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.