Polestar will und muss günstiger werden

Polestar 3

Polestar wird auch sein teuerstes Modell durch eine weitere Variante etwas günstiger anbieten.

Polestar steht immer noch vor einem großen Problem, die Marke für Elektroautos muss in den kommenden Jahren endlich Geld verdienen. Bisher zielt man jedoch auf ein Publikum ab, das gut Geld in der Tasche hat und große Autos mag. Nach dem Polestar 2 wird es nicht besser, Polestar 3 und 4 sind noch teurer.

Obwohl der Polestar 3 sogar das aktuelle Flaggschiff darstellt, wird ausgerechnet hier eine günstigere Variante angeboten. Damit überrascht die Marke. Geplant sei eine Variante mit einem Heckantrieb, die wohl auf ca. 241 PS kommt. Beim Akku bleibt es bei 111 kWh. Womöglich kommt die erste Polestar 3-Version ohne Dual-Motor dann der Marke von 80.000 Euro näher.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!