[aartikel]B004JM61A8:right[/aartikel]Google lässt nichts aus, um in den meisten Diensten nicht nur zu konkurrieren, sondern die Vormacht zu übernehmen. Mit Google Plus hat man es geschafft, wie eine Bombe einzuschlagen und nun scheinbar in direkter Konkurrenz zu Facebook zu stehen. Jetzt greift man auch in einer nächsten sehr interessanten Sparte an. Seit einiger Zeit sind Foto-Sharing-Dienste […]

[aartikel]B004JM61A8:right[/aartikel]Google lässt nichts aus, um in den meisten Diensten nicht nur zu konkurrieren, sondern die Vormacht zu übernehmen. Mit Google Plus hat man es geschafft, wie eine Bombe einzuschlagen und nun scheinbar in direkter Konkurrenz zu Facebook zu stehen. Jetzt greift man auch in einer nächsten sehr interessanten Sparte an.

Seit einiger Zeit sind Foto-Sharing-Dienste wie Instagram, Picplz und Molome, je nach mobilen OS, unglaublich beliebt und werden ausgiebig von Smartphone-Nutzern benutzt. Auch hier will Google Fuß fassen und hat wohl wie es scheint, die App Pool Party zwar nicht entwickelt, dafür aber vom Unternehmen Slide abgekauft. Slide und ihre entwickelten Technologien, kommen übrigens bereits auch bei Google Plus zum Einsatz.

Derzeit befindet sich die App bereits im Market, kann allerdings nur via Invite für die Beta-Phase auch benutzt werden. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.